Balmog – Pillars Of Salt (EP)

Eine riesige Salzsäule

Artist: Balmog

Herkunft: Galizien, Spanien

Album: Pillars Of Salt

Genre: Death Metal, Black Metal

Spiellänge: 18:23 Minuten

Release: 27.03.2020

Label: War Anthem Records

Link: https://war-anthem-records.bandcamp.com/album/pillars-of-salt

Bandmitglieder:

Gitarre, Gesang – Balg
Schlagzeug – Virus
Bass – Morg

Zusätzliche Studiomusiker
Gesang (Chöre) – Fiar
Gitarre, Keyboard – Javi Bastard

Tracklist:

  1. Pillars Of Salt

Bereits am 27.03.2020 ist die 1-Track-EP der spanischen Death/Black Metaler Balmog mit dem Titel Pillars Of Salt beim deutschen Label War Anthem Records erschienen. Das Trio Balmog aus dem spanischen Galizien verunsichert bereits seit 2003 die Metal Gefilde und das noch in unverändertem Line-Up! Für Pillars Of Salt haben sie sich Fiar von Foscor und Javi Bastard von Graveyard eingeladen, die den Chor, bzw. das Keyboard und zusätzliche Gitarren einspielten.

Es schlagen bei Balmog erst drei Longplayer zu Buche, dafür jedoch eine Menge an Splits und EPs. Pillars Of Salt ist als CD und als Vinyl in den Farben black und crystal clear erhältlich.

Wieso das Ding Pillars Of Salt heißt, weiß ich nicht, denn es ist ja, wie bereits erwähnt, nur ein Song auf der EP, der allerdings über 18 Minuten lang ist. Also nur eine Säule aus Salz. Die ist aus meiner Sicht allerdings ziemlich scharf. Bei dieser Aufnahme merkt man mal wieder, wie kurz doch 18 Minuten sein können.

Die Musik bewegt sich irgendwo zwischen Behemoth und Watain. Normalerweise vermeide ich Vergleiche. Wenn ich sage irgendwo zwischen, dann ist es ja im eigentlichen Sinne kein Vergleich.

Der Track schwankt zwischen getragener Atmosphäre und schnellem Death / Black Gewüte.

Typisch in den atmosphärischen Phasen ist der hallende Sprechgesang von Balg, der in den wütenden Phasen durchaus auch in gurgelnde Raserei übergehen kann.

Ich persönlich empfinde das Stück ziemlich progressiv. Stakkatoartige Ausbrüche geben dem Song immer wieder neue Impulse. So bleibt Pillars Of Salt über achtzehn Minuten äußerst spannend und er überzeugt auf der ganzen Linie. Ich hätte nicht gedacht, dass mich ein solch langer Death/Black Metal Song so fesseln kann. Ein toller Output des iberischen Trios!

Balmog – Pillars Of Salt (EP)
Fazit
Die EP Pillars Of Salt der Spanier Balmog umfasst zwar nur einen Song. Der ist jedoch so spannend, dass man ihn nicht missen möchte. Er ist die Veröffentlichung als EP wert, wenngleich man sich auch noch solch eine Salzsäule auf der anderen Seite der Vinyl wünschen möchte! Und natürlich gibt es dieses Mal nur einen Anspieltipp 😉

Anspieltipp: Pillars Of Salt
Juergen S.
9
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
9
Punkte
Weitere Beiträge
Wilderun – Veil Of Imagination