Black Star Riders – The Killer Instinct

“Über den Erwartungen.“

Artist: Black Star Riders

Herkunft: Los Angeles, Kalifornien, USA

Album: The Killer Instinct

Spiellänge: 46:11 Minuten

Genre: Rock

Release: 20.02.2015
.
Label: Nuclear Blast Records

Link: https://www.facebook.com/BlackStarRidersOfficial

Produktion:
Produzent: Nick Raskulinecz

Bandmitglieder:

Gesang – Ricky Warwick
Gitarre – Scott Gorham
Gitarre – Damon Johnson
Bassgitarre – Robbie Crane
Schlagzeug – Jimmy DeGrasso

Tracklist:

  1. The Killer Instinct
  2. Bullet Blues
  3. Finest Hour
  4. Soldierstown
  5. Charlie I Gotta Go
  6. Blindsided
  7. Through The Motions
  8. Sex Guns & Gasoline
  9. Turn In Your Arms
  10. You Little Liar

black star riders - The Killer Instinct

The Killer Instinct ist das zweite Album der Band Black Star Riders. Und das ist nicht irgendeine Rock-Band, nein, die Gruppe setzt sich u.a. zusammen aus den Thin Lizzy-Musikern Scott Gorham, Ricky Warwick und Damon Johnson.

2012 wollte man neues Material mit der aktuellen Thin Lizzy-Besetzung aufnehmen, entschied sich aber, dies nicht unter dem bekannten Namen zu machen, sondern eine komplett neue Band zu gründen – Black Star Riders. Das ist natürlich insoweit eine Chance, dass man sich ein wenig von Thin Lizzy lossagen kann und mal schauen kann, was man wirklich drauf hat, wenn man kein vielversprechender Name über der Musik kreist. Andererseits wird man Thin Lizzy aber auch nicht los – allein die Tatsache, dass die Musiker bei Nuclear Blast unter Vertrag stehen, sagt schon einiges. Und auch klanglich hört man die Wurzeln. Jedoch muss ich sagen, dass Black Star Riders auf The Killer Instinct unheimlich modern klingen. Klar, man hört den Einfluss des 70er Jahre Rocks, jedoch hat man sich weiterentwickelt. Auch die Aufnahmequalität ist ausgezeichnet und man vermeidet es – wie manche Pseudo-Old School-Rockband – mit Soundeffekten auf „alt“ zu machen. Sänger Ricky Warwick sei hier noch einmal besonders zu erwähnen – ihm merkt man kaum an, dass er bald 50 Jahre alt wird – seine Stimme klingt frisch und stark zugleich.

Fazit: Hier sollten nicht nur Thin Lizzy-Fans zugreifen. Freunde des Rocks sind bei den Black Star Riders und ihrem neuesten Werk The Killer Instinct bestens aufgehoben. Die Platte klingt nach klassischem Rock, der jedoch einen kunstvoll-modernen Anstrich bekommen hat. Die Gruppe zeigt, dass auch Klassiker frisch und hörenswert sein können.

Anspieltipps: Killer Instinct, Soldierstown und Sex Guns & Gasoline
Petra D.
8.5
8.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: