Blynd – Punishment Unfolds

 

“Da wackelt die Insel“

Artist: Blynd

Herkunft: Larnaca / Nikosia, Zypern

Album: Punishment Unfolds

Spiellänge: 45:13 Minuten

Genre: Thrash Metal / Melodic Death Metal

Release: 20.11.2012

Label: Pitch Black Records

Link: http://www.blyndmetal.com (derzeit im Aufbau, alternativ: Facebook)

Bandmitglieder:

Gesang & Bass – Andreas
Gitarre – Dino
Gitarre – George
Schlagzeug – Alex

Tracklist:

  1. Divine Gathering
  2. Arrival of the Gods
  3. As Punishment Unfolds
  4. Never for the
  5. The Chosen Few
  6. Convicted in the Devil’s Land
  7. Sins to the Cross
  8. The Final Resistance
  9. Divine Conspiracy
  10. Infinity Race
Blynd_PunishmentUnfolds_Cover

Wir schreiben das Jahr 2003 auf Zypern – genauer gesagt in der Hauptstadt Nikosia. Ein paar Metalheads ist es auf der Insel viel zu leise und so entschließt man sich, die Band Blynd zu gründen. Bereits die erste EP erhielt großen Zuspruch und nun steht mit Punishment Unfolds das erste Full-Length Album unter dem Label Pitch Black Records in den Regalen. Los geht’s!

Mit einem Opener, der eher zu einem episch gehaltenen Intro eines Computerspiels, bei dem der Held sich auf die größte aller Schlachten vorbereitet, passen würde, beginnt mit Divine Gathering das Album stimmungsgeladen und macht so richtig Lust auf den ersten Song.

Nach 2:17 Minuten gibt’s mit Arrival Of The Gods dann frontal was auf’s Fressbrett. Musikalisch ist das Ganze eindeutig dem Thrash Metal zuzuordnen, die Vocals zeigen jedoch teilweise starke Einflüsse aus dem Death Metal. Treibend ist für diesen Song gar kein Ausdruck, vielmehr wird man eher nach vorn geschleudert, als nur getrieben.

Trotz diversen kleineren Stilwechseln – wie beim Song Convicted In The Devil’s Land, welcher noch eine ganze Ecke kantiger rüberkommt als die vorherigen Songs – ist Punishment Unfolds ein grandioses Album, welches neben Thrash auch ganz deutlich Bereiche des Melodic Death Metals abdeckt, ohne hierbei überzogen zu klingen.

 

Fazit: Blynd liefern mit Punishment Unfolds ein überraschend gutes Album ab, welches lediglich im Bereich der Produktion kleine Schwächen zeigt. Nichtsdestotrotz heben Blynd mit ihrer Mischung aus Thrash und Melodic Death Metal ihr Album auf eine ganz neue Ebene. Deutlicher könnte es kaum sein: KAUFEN! Anspieltipps: Arrival Of The Gods und As Punishment Unfolds
Martin W.
9
9
Weitere Beiträge
Sonos Move (Wlan und Bluetooth Lautsprecher)