Cabin Of The Damned – Die Dämonen Sind Los

“Weniger ist mehr? Wenn C-Streifen zum Kult werden? Die Wahrheit liegt eindeutig dazwischen!“

Filmtitel: Cabin Of The Damned – Die Dämonen Sind Los

Sprachen: Deutsch, Englisch

Untertitel: Deutsch

Laufzeit: ca. 80 Minuten

Genre: Horror Komödie

Release: 29.06.2018

Regie: Daniel Armstrong

Link: http://www.donaufilm.de/

Produktion: Donau Film

Schauspieler:

Oscar – Daisy Masterman
Cameron – Jasy Holt
Wheels – Emma-Louise Wilson
Wilmer – Blake Waldron
Bo – Joshua Diaz
The Boss – Sean McIntyre
Rain – Danae Swinburne
Creepy – Benjamin Hall

Donau Film präsentieren diesen Sommer die Horror Komödie Cabin Of The Damned – Die Dämonen Sind Los von Daniel Armstrong. Sowohl auf DVD, wie auch als Blu-ray kann man das Spektakel mit diversen Effekten genießen. Mit einer Spielzeit von rund 80 Minuten und weiteren Extras in Form vom Originaltrailer, What In Tarnation (Hinter den Szenen) und Blood Days (über die Spezialeffekte) wird die Veröffentlichung weiter aufgepeppt.

Inhaltlich geht es um eine Rocksängerin, und man meinte, das Leben sollte ein einziger Sex- und Drogenrausch sein. Aber nicht so für Oscar (Daisy Masterman): Nicht nur wird sie aus der Band geworfen, sondern verliert nur wenig später ihren Freund. Um nicht endgültig in ein stimmungstechnisches Loch zu fallen, aus dem sie vielleicht niemals mehr herauskommt, lässt sie sich von ihrer besten Freundin zu einem Wochenende mit Freunden überreden. In einer einsamen Waldhütte soll Oscar auf andere Gedanken kommen. Tatsächlich klappt das auch – nur nicht so, wie es eigentlich geplant war. Denn fiese Dämonen sind in den Wald eingefallen und sind auf der Suche nach menschlichem Blut für ein dunkles Ritual, bei dem der Teufel beschwört werden soll. Nach und nach werden alle Opfer der Monster, bis nur noch Oscar übrig bleibt. Alleine nimmt sie den Kampf auf – und dann steht sie plötzlich dem Fürst der Finsternis gegenüber…

Fazit: Retro überzogen und teilweise doch einen guten Schlag zu platt, das ist die beste Beschreibung für den Independent Film. Die Umstände dieser Streifen sind bekannt: ein knapper finanzieller Rahmen mit allem, was dazugehört. Keine Starschauspieler, eine Crew, die in den Anfängen steckt und ein Mastermind, der seine Idee in allen Punkten alleine umsetzen muss. Aus diesen Gesichtspunkten werden die B- bzw. C-Movies im Horrorfilmsektor wohlwollender aufgenommen, als in allen anderen Genres und es gibt mittlerweile viele Fans davon. Kann man daher mit Cabin Of The Damned - Die Dämonen Sind Los viel falsch machen? Eigentlich nicht - man weiß, was kommt und entweder steht man auf den Kram oder nicht. Daniel Armstrong aus Melbourne, der als Autor, Regisseur und Redakteur fungierte, gibt sein Bestes hat Spaß an der Sache und versucht sogar noch, einen eigenen Stiefel mit einzubringen. Thrashig überzogen und blutig, wie viele es mögen, um ein einziges Mal belustigt bzw. geschockt zu werden. Cabin Of The Damned - Die Dämonen Sind Los mit Tanz Der Teufel auf eine Stufe zu stellen ist jedoch etwas zu positiv ausgefallen. Man muss die 80 Minuten schon eindeutig darunter einordnen. Antesten gerne, aber auf eigene Gefahr =) !
Rene W.
6.2
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
6.2
Weitere Beiträge
Minatox69 – Collapse