Das kleine Interview mit Leigh Kakaty von Pop Evil zur aktuellen Tour

“Auf einen Plausch mit Leigh Kakaty (Pop Evil) “

Artist: Pop Evil

Herkunft: Michigan, USA

Genre: Hardrock, Post Grunge, Alternative Metal

Link: www.popevil.com

Bandmitglieder:

Gesang und Gitarre – Leigh Kakaty
Gitarre – Davey Grahs
Gitarre – Nick Fuelling
Bassgitarre – Matt DiRito
Schlagzeug – Hayley Cramer

Time For Metal / Martha K.:
Hi Leigh, schön dich kennenzulernen. Ich habe ein paar kurze Fragen für unsere Leser zu eurer aktuellen Tour vorbereitet. Toll, dass du dir dafür Zeit nimmst.

Pop Evil / Leigh Kakaty:
Sehr gerne.

Time For Metal / Martha K.:
Ihr habt gerade mit eurer Europa Tour begonnen. Berlin ist die vierte Station. Wie läuft`s?

Pop Evil / Martha K:
Ich liebe es. Deutschland hat schon so früh seine Leidenschaft für Pop Evil entdeckt. Es ist einfach inspirierend. Wir haben nie geglaubt, dass wir in Europa spielen werden. Es hat drei Alben lang gedauert uns hierher zu bringen und wir dachten schon, es würde nie passieren. Ich bin so dankbar für all die Fans, die wir hier haben und es steigt weiter.

Time For Metal / Martha K.:
Auf welche kommende Show freust du dich am meisten?

Pop Evil/ Leigh Kakaty:
Ich bin offen und habe keine Erwartungen, weil wir hier noch neu sind. Gestern waren wir in München – es war ausverkauft. Berlin ist eine Herausforderung, genauso wie New York und LA, weil es so viele Optionen für die Menschen gibt. Damit ist Berlin sehr eigen und hat seine eigene Herausforderung.  Aber ich bin einfach nur gespannt darauf, Neues zu lernen und mich in Deutschland zu verlieben.

Es war mein Kindheitstraum bei Rock Am Ring aufzutreten. Wir haben auf MTV immer das Download in UK und Rock Am Ring in Deutschland gesehen und ich war von Anfang an begeistert. Seitdem war es mein Traum, Rock Am Ring zu spielen. Ich habe nie wirklich darüber nachgedacht, woanders zu spielen.

Hier Pop Evil Fans zu haben ist ein lang gehegter Traum. Auf Headline Tour ist es wichtig nichts für selbstverständlich zu nehmen und offenzubleiben. Es ist einfach verrückt. Wir haben bisher zwei Shows in Deutschland gespielt, München letzte Nacht und Frankfurt. Ich singe die ersten Zeilen und die Fans singen den Rest. Sie singen jedes Wort, jeden Song – das ist großartig zu sehen.

Ich kann es nicht erwarten, in Hamburg aufzutreten. Die Show ist ebenfalls ausverkauft. Es ist aufregend, wie es sich hier entwickelt und wir wollen es weiter steigern. Wir werden diese Party weiter feiern und wiederkommen. Das ist uns wichtig.

Time For Metal / Martha K.:
Was war die beste Show, die du je gespielt hast?

Pop Evil/ Leigh Kakaty:
Oh, das sind so viele, an die ich mich erinnere. Die beste Tour, die ich je gemacht habe, war mit Cheap Trick und Poison. Es war wirklich spannend, mit diesen Legenden auf Tour zu sein und von ihnen zu lernen – auf und hinter der Bühne. Wie sie es hinbekommen haben, nach all den Jahren zusammenzubleiben. Das war sehr bereichernd und eine tolle Erfahrung mit ihnen auf der Bühne zu stehen und jede Nacht zu singen. Das war eine besondere Pop Evil Tour.

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Das Interview mit dem Maler Jörg Heitz zu seinen Bildern bekannter Metaler und zum Projekt mit Schmier / Destruction