Death In Paradise – Staffel 7

Wenn der Tod ins Paradies zurückkehrt

Filmtitel: Death In Paradise – Staffel 7

Sprachen: Deutsch, Englisch

Laufzeit: ca. 400 Minuten

Genre: Komödie, Drama und Krimi

Release: 05.04.2019

Regie: Robert Thorogood, Justin Young

Link: https://www.edel.com/de/home/

Produktion: Edel:Motion

Schauspieler:

Elizabeth Bourgine
Josephine Jobert
Danny John-Jules
Tobi Bakare
Ardal O’Hanlon

Death In Paradise ist eine britisch-französische Fernsehserie, die seit 2011 für die BBC und France Télévisions produziert wird. Die Serie ist das Erstlingswerk von Robert Thorogood, der bei einem Drehbuch-Wettbewerb entdeckt wurde. Nachdem sich die Fans der beliebten Krimiserie am Ende der 6. Staffel von Ermittler Humphrey Goodman verabschieden mussten, durften sie etwa anderthalb Jahre auf die aktuelle Staffel warten. Auf dieser übernimmt Detective Inspector Jack Mooney das Feld. In 400 Minuten führt er das fort, was vorher schon Death In Paradise ausgemacht hat.

Die Story von Death In Paradise – Staffel 7:

Jack Mooney fängt an, sich auf der wunderschönen Insel Saint Marie heimisch zu fühlen, als eine Flut von scheinbar unlösbaren Fällen über ihn hereinbricht.

Ein bekannter Pokerspieler sinkt während eines Spiels vor Publikum tot zu Boden – er wurde während des Spiels vergiftet. Ein Schriftsteller wird tot aufgefunden und die Mordumstände übersteigen alles, was der Schriftsteller jemals zu Papier gebracht hat. Und ein spiritueller Führer wird erdrosselt in seinem Zelt aufgefunden. Der Verdacht fällt schnell auf die anderen Mitglieder des Refugiums, welche sich aber alle gegenseitig ein Alibi geben.

Kann Jack mit seinem lakonischem Stil, seinem scharfen Verstand und seiner unerbittlichen Entschlossenheit die Rätsel rund um die Insel Saint Marie lösen?

Fazit
Es ist wirklich nicht leicht, von null auf hundert in Staffel 7 zu landen. Death In Paradise war mir bis jetzt rein gar kein Begriff, kann aber durch eine leichte Kost und eine gelungene Kulisse punkten. Welchen Platz vor allem der neue Inspektor einnimmt, wenn man ihn mit seinen beiden Vorgängern vergleicht, entzieht sich meiner Kenntnis. Das, was man geboten bekommt, lässt jedenfalls keine Wünsche offen und die neue Besetzung ist alles andere als ein Fehlgriff. Wie das im Verhältnis zu den beiden ersten Kollegen aussieht, wäre natürlich spannend zu wissen und genau da sind mir eingefleischte Fans einen Schritt voraus. Spannende Fälle, ein guter Mix aus ernster und witziger Handlung machen die siebte Staffel zu einer wunderbar leichten Unterhaltung, die man auch ganz nebenbei laufen lassen kann. Der Einklang aus Regie und umsetzenden Schauspielern ist spürbar und auch die ersten Referenzen der Fanlager sprechen dafür, dass die Erfolgswelle noch nicht zu Ende ist. Staffel 8 kann für alle Dauerkonsumenten also kommen - für mich die Chance die ersten Staffeln nachzuholen.
René W.7.9
Leser Bewertung0 Bewertungen0
7.9
Punkte

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Brannthorde – Die Letzte Aller Wahrheiten (EP)