Demons & Wizards: Hansi Kürsch nicht mehr Teil des Projektes

Blind Guardian-Frontmann reagiert auf Verfehlungen Jon Schaffers

Hansi Kürsch, Frontmann von Blind Guardian, ist mit sofortiger Wirkung kein Teil des gemeinsamen Projektes Demons & Wizards mit Iced Earth-Gitarrist Jon Schaffer mehr. Der Sänger zieht damit die Konsequenzen aus den Verfehlungen Jon Schaffers, der am 6. Januar an dem Sturm auf das US-Kapitol beteiligt war und daraufhin vom FBI verhaftet wurde.

Dieses teilte Kürsch in einem kurzen und knappen Statement gegenüber dem Rock Hard-Magazin mit, in dem es heißt: „Ich habe Jon und Century Media am Montag mitgeteilt, dass ich das Projekt Demons & Wizards mit sofortiger Wirkung verlasse. Meine Zusammenarbeit mit Jon bei Demons & Wizards ist damit beendet.“

Kürschs Hauptband Blind Guardian und auch Iced Earth hatten sich schon vor einer Weile von den Geschehnissen in Washington und von der Gewalt distanziert. Hansi hatte sich bisher nicht direkt dazu geäußert, doch dafür tat er es nun konsequent. Viele Fans hatten über die sozialen Medien ein Statement von ihm gefordert, doch der Blind Guardian/Demons & Wizards-Sänger ließ sich nicht drängen. Auch das Century Media-Label hatte zwischenzeitlich die Bands Iced Earth und Demons & Wizards von ihrer Artist-Page gelöscht, ein entsprechendes Statement dazu steht noch aus.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: