Die Apokalyptischen Reiter – All You Need Is Love (Re-Release XX Anniversary Edition)

Noch immer kein Staub drauf - das dritte Album der Reiter in einer weiteren Neuauflage

Artist: Die Apokalyptischen Reiter

Herkunft: Weimar, Deutschland

Album: All You Need Is Love

Spiellänge: 51:00 Minuten

Genre: Melodic Death Metal, Death Metal, Heavy Metal, Folk Metal, Experimental Metal, Power Metal, Thrash Metal, Symphonic Metal, Neue Deutsche Härte

Release: 19.03.2021 (Re-Release vom 31.10.2000)

Label: Nuclear Blast Records

Links: https://reitermania.de/

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – Eumel
Bass, Screamvox – Volk Mann
Keyboard – Dr. Pest
Schlagzeug – Sir G.

Tracklist:

  1. Licked By The Tongues Of Pride
  2. Unter Der Asche
  3. Erhelle Meine Seele
  4. Gone
  5. Regret
  6. Reitermania
  7. Hate
  8. Peace Of Mind
  9. Geopfert
  10. Rausch
  11. Die Schönheit Der Sklaverei
  12. Vom Ende Der Welt

Die Reiter sind zurück? Nein. Nur eine weitere Neuauflage des Klassikers von 2000. Damals war die Band noch in anderer Besetzung bei der niederländischen Plattenfirma Hammerheart Records unterwegs, bevor sie zu Nuclear Blast Records wechselte. Nun gibt es von Nuclear limitierte Vinyls und CDs des Klassikers. Produziert wurde das Album damals von Andy Classen im Stage One Studio in Bühne im Kreis Warburg. Das Artwork des Covers stammt vom ehemaligen At The Gates-Gitarrist Alf Svensson.

Inhaltlich hat sich nichts geändert. Keine Bonussongs, keine alten Unplugged- oder Akustik-Beigaben. Das alte Album pur.

Damals war die Band gerade fünf Jahre alt geworden, als dieses Album auf den Markt kam. Das damals aktuelle apokalyptische Quartett vereint in den zwölf Songs des Albums Klänge der unterschiedlichsten Genres. Death Metal, Melodic Death Metal, Heavy Metal, Folk Metal, Experimental Metal, Power Metal, Thrash Metal, Symphonic Metal, Neue Deutsche Härte: Beim besten Willen, dieses Album kann ich nicht in nur eine Richtung einsortieren. Gesangtechnisch wechseln die Songs zwischen Gekreische, Gegrunze, Growlings  und Klargesang. Abschnitte von Death-, Thrash- oder Black-Metal-Geballer werden mit leisen Piano- und Keyboard-Klängen unterlegt. Ein für die damalige Zeit sehr innovatives Album mit ungewohnten und neuartigen Klängen. Ebenso unstet wie die Musik sind auch die Texte. Sie sind hauptsächlich in Deutsch und Englisch, bei Reitermania zusätzlich auf Russisch und Finnisch. Bei aller Vielfalt sind aber auch melodiös eingängige Songs dabei. Der Opener Licked By The Tongues Of PrideUnter Der Asche oder eben Reitermania sind massentauglich und haben noch heute den Stellenwert von damals. Erhelle Meine Seele ist mein persönlicher Favorit. Hier kreuzen besinnliche Passagen mit Akustikgitarre die gigantischen Metal-Gitarrenriffs. Damals ihrer Zeit weit voraus. Dass es auch anders geht, beweist unter anderem Peace Of Mind. Knapp drei Minuten lang kann man bei einem instrumentalen Stück bei harfenähnlichen Klängen entspannen. Beim Titel Rausch gibt es ein Intro mit Didgeridoo. Vom Ende Der Welt ist dann das Ende der Platte. Mit über zehn Minuten mit Abstand der längste Song. So vergehen sekundengenaue 51 Minuten wie im Fluge.

Nuclear Blast Records bringt, wie schon beschrieben, die Scheibe in mehreren limitierten Ausgaben heraus. Die graue Vinyl war bereits nach Stunden vergriffen. In ihrem Shop sind derzeit noch Restauflagen in rot und schwarz verfügbar, obwohl das Album erst in ein paar Wochen erscheint. Gleiches gilt für eine 2-CD-Box zusammen mit dem Album Have A Nice Trip. Auch hier war für für schlappe 12,99 Euro nur noch ein Restkontingent zu haben.

Die Apokalyptischen Reiter – All You Need Is Love (Re-Release XX Anniversary Edition)
Fazit
Ein Album, das nach zwanzig Jahren noch immer ein Meilenstein ist. Schade nur, dass die Auflagengrößen so gering sind, dass bei Release nischt mehr davon übrig ist...

Anspieltipps: Licked By The Tongues Of Pride, Unter Der Asche und Reitermania
Norbert C.
8.5
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8.5
Punkte
Weitere Beiträge
Picture – Live In Sao Paulo