Dune Pilot – Lucy

„Bei Dune Pilot geht die Lucy ab”

Artist: Dune Pilot

Herkunft: München, Deutschland

Album: Lucy

Genre: Desert Rock, Stoner Rock

Spiellänge: 51:35

Release: 25.05.2018

Label: Rodeostar Entertainment GmbH (Soulfood)

Link: https://dunepilot.bandcamp.com/

Bandmitglieder:

Gesang – Andris Friedrich
Gitarre – Christian Schmidt
Bassgitarre – Antonio Sarcinella
Schlagzeug – Georg Bruchner

Tracklist:

1. Loaded
2. The Willow
3. Postman
4. Lucy
5. I’m Your Man
6. Speak Up
7. Sit Back
8. Criper
9. Feed Your Conscience

Mal wieder eine absolute Empfehlung / Entdeckung. Ich habe vor ein paar Tagen Dune Pilot als Support von Karma To Burn in Wiesbaden gesehen (Konzertbericht erscheint hier in Kürze). Dune Pilot spielen geilen staubigen Desert Rock und kommen aus direkter Nachbarschaft von Kyuss in Palm Desert. So könnte man meinen. Nein, Dune Pilot kommen aus Munich Desert! Da muss es doch eine Wüste geben, anders kann ich mir ihren Ursprung nicht vorstellen. Bis auf „Nachbarschaft von Kyuss in Palm Desert“ war im obigen Satz alles richtig. Wobei eine musikalische Nachbarschaft zu Bands wie Kyuss, Fu Manchu, Truckfighters und anderen Bands aus dem Genre nicht zu verleugnen ist.

In Wiesbaden konnte ich mir auch den neuen Longplayer mit dem Titel Lucy mitnehmen. Lucy ist nach Wetlands das zweite Album von Dune Pilot. Das Album ist bei Rodeostar Entertainment (Soulfood) erschienen. Erhältlich ist es im regulären Handel und auf der Bandcampseite der Band. Verfügbar ist Lucy als CD, Black Vinyl und limited Clear Vinyl (limitiert auf 150 Exemplare). Die Sammler sollten beim Vinyl schnell zuschlagen! Die Platte wurde von der Band live im Studio eingespielt. Gott sei Dank, denn so wird nichts weichgespült, und der Sound bleib authentisch. Ganz so, wie ich die Band live erlebt habe. Staubig, roh, hart und direkt auf die Fresse.

Ich habe es als Clear Vinyl vorliegen. Das Vinyl enthält zusätzlich noch einen Downloadcode. Was soll ich sagen: die Platte dreht sich momentan auf meinem Turntable unablässig. Für mich eine sensationell gute Veröffentlichung. Die läuft bei mir nicht nur unablässig, sondern auch noch so, wie es auf der Rückseite des Plattencovers steht: „For best Sound Experience, please listen at full volume“. Ja, so muss das sein. Desert Rock, der richtig groovt, fuzzt und kratzt. Und die Lucy geht wahnsinnig ab. Ich kann immer noch nicht glauben, dass die Jungs aus München kommen. Das hat so überhaupt nichts bajuwarisches. Hier gibt es keine Biermösl Blosn. Authentischer Desertrock im Stile der oben genannten Bands ist angesagt, wobei Dune Pilot da auch schon ihre Eigenständigkeit bewahren. Christian Schmidt an den Gitarren verleiht den Songs mit dem Einsatz der Fuzzpedale den perfekten Stonerklang. Andris Friedrich scheint schon eine Menge Staub gefressen und diesen mit genügend Whisky heruntergespült zu haben, denn seine Stimme passt hundertprozentig zum Desert Rock. Antonio Sarcinella am Bass und Georg Bruchner an den Drums walzen die Songs so richtig nach vorne.

Bei der Anzahl großartiger Songs fällt es recht schwer, den einen oder anderen Song hervorzuheben. Trotzdem versuche ich es dann mal ausgewählt für ein paar Songs. Bereits beim Opener Loaded kocht es nach den verzerrten Gitarren regelrecht und ab geht die Post. In The Willow kommt sogar eine Hammondorgel zu Einsatz. Dadurch kommt ein noch etwas anderer sphärischer Sound und Groove rein. Beim Titelsong Lucy geht dann mit einem geilen Groove wirklich die Lucy ab, bevor ein Break den Song wieder runter bringt. Einfach genial. Speak Up als sechster Song ist dann nur noch Stoner Rock pur!

Die Tour als Support von Karma To Burn ist gerade abgelaufen. Ihr habt noch die Chance, Dune Pilot als Support von Coven zu erleben. Hier die Tourtermine:

Coven Tour 2018 – Support Dune Pilot –

13.06.2018 Hamburg, Logo
14.06.2018 Berlin, Bi Nuu
15.06.2018 München, Backstage Halle
16.06.2018 Lichtenfels, Paunchy Cats
18.06.2018 Frankfurt, Das Bett

Ich werde für Time For Metal in Frankfurt dabei sein und über den Konzertabend berichten!

 

Fazit: Dune Pilot aus München etablieren ihren Desert Rock mit dem neuen Longplayer. Man glaubt fast gar nicht, dass die Band aus der Wüste München kommt. Eher könnte man meinen, dass sie in der Nähe von Palm Desert mit ihren Einflussgebern Kyuss aufgewachsen sind. Ich kann nur empfehlen, sich Dune Pilot mal live reinzuziehen. Absolut sehens- und hörenswert!

Anspieltipps: The Willow, Lucy, Speak Up
Juergen S.
9.1
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
9.1
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: