“Eine Nachahmung von anderen Genregrößen?“

Artist: Emyn Muil

Herkunft: Italien

Album: Túrin Turambar Dagnir Glaurunga

Spiellänge: 55:20 Minuten

Genre: Black Metal, Epic Metal

Release: Januar 2013

Label: Nartum Music Projects

Link: https://www.facebook.com/EmynMuil

Bandmitglieder:

Gesang und alle Instrumente– Saverio Giove

Tracklist:

  1. Túrin Son Of Húrin
  2. Aure Entuluva
  3. Arise In Gondolin
  4. Mîm’s Betrayal
  5. Dark Riots From Angband
  6. Gurthang
  7. Path Of The Doomed
  8. The Sack Of Nargothrond
  9. Death Of Glaurung
  10. Hail To The Black Sword
  11. When Beren Met Lúthien

Emyn Muil - Túrin Turambar Dagnir Glaurunga

Verstärkt finden sich mittlerweile viele Musiker aus dem Black Metal/Pagan Metal-Bereich, die als Einzelpersonen jegliche Instrumente aufnehmen und sich um den Gesang selber kümmern. Saverio Giove ist einer von diesen Künstlern und hat 2012 sein Projekt Emyn Muil ins Leben gerufen. Unter der Fahne von Nartum Music Projects bringt er nun seinen ersten Silberling mit dem Namen Túrin Turambar Dagnir Glaurunga raus.

Als der erste Song Túrin Son Of Húrin anläuft, bleibt mir doch glatt die Spucke weg. In dem Song findet sich toller Flötensound, erstklassiger Black Metal-Gesang und das Ganzeist auch noch so gehalten, dass es vom Sound her einfach nur episch klingt. Ein direktes Highlight auf diesem Album und ein erstklassiger Start!

Es finden sich aber auch noch härtere Songs wie zum Beispiel Aure Entuluva oder Dark Riots From Angband – eine ziemliche melodische Kraft, die auch von der epischen Seite glänzen kann. Einiges erinnert mich bei Aure Entuluva sowie an die Band Windir, wovon der Musilker Saverio ein großer Freund ist.

Was ich selber sehr gut finde, sind die beiden instrumentalen Titel auf dem Silberling: Mîm’s Betrayal und Gurthang strahlen etwas Ruhe vor den weiteren großen Stürmen aus und machen hungrig auf einen weiteren großen Angriff. Ich persönlich finde Gurthang besser, denn er klingt viel epischer und man kann noch mehr genießen.

Ein weiteres Highlight ist der Song Path Of The Doomed, der zu der ganzen Kulisse wird noch einen Hauch Dramatik hinzufügt und einen kurzen ruhigen Part in der Mitte bringt. Somit erhält man ein geniales Gesamtbild. Auch wenn es nicht immer schnelle Parts gibt, wo man die Mähne zu schütteln kann, findet man dafür umso häufiger starke und intensive melodische Parts, bei denen man sich zurücklehnen kann und entspannen sollte. So zum Beispiel bei dem Stück The Sack Of Nargothrond, das zudem ein weiteres Highlight darstellt.

Zu der Produktion gibt es nicht viel zu meckern, denn alle wichtigen Highlights und Sounds sind super herauszuhören. Was ich nur etwas schade finde – auch wenn es so gewollt sein sollte – ist, dass der Gesang ein wenig im Hintergrund steht.

Emyn Muil - Túrin Turambar Dagnir Glaurunga
Fazit: Emyn Muil's Erstlingswerk Túrin Turambar Dagnir Glaurunga überzeugt mich ziemlich. Hier finden sich klasse Melodien wieder sowie epische Stücke, rauer und eiskalter Black Metal-Gesang. Und all das, obwohl hieran nur ein einziger Musiker gearbeitet hat. Hammer. Es gibt zwar einige Künstler, die sich so etwas zutrauen und auch ziemlich erfolgreich damit sind (bestes Beispiel wäre Falkenbach und viele andere), doch Emyn Muil fährt da seine eigene Schiene. Bis auf die Tatsache, dass der Gesang teilweise etwas zu leise für rüberkommt, gibt es nichts zu meckern und ich lege die Scheibe all denen, die etwas Neues kennenlernen wollen, sehr ans Herz!

Anspieltipps: Túrin Son Of Húrin , Dark Riots From Angband und The Sack Of Nargothrond
Stefan S.9.5
9.5Gesamtwertung

Kommentare

Kommentare

204Followers
382Subscribers
Subscribe
16,341Posts