Feuerschwanz: „Das Elfte Gebot“ auf Platz 3

Die Band dazu: „Wir können unser Glück kaum in Worte fassen – Das ist der größte Erfolg unserer Bandgeschichte! Es war ein episches Gefecht unter widrigsten Umständen – trotzdem gebührt unser Dank EUCH, den Horden von Kampfzwergen, Schildmaiden & Metkriegern aus der ganzen Welt, die unserem Ruf gefolgt sind und Das Elfte Gebot besonders in diesen dunklen Tagen in die Welt hinaustragen! Darum füllt die Hörner, rollt die Fässer und entfacht die Feuer – heute kehren wir siegreich heim vom Album-Release-Schlachtfeld. Wir denken ganz fest an euch wenn wir uns heute Nacht den kühlen Met fässerweise die rauhen Kehlen hinabschütten – versprochen. Auf dass wir uns bald wiedersehen – vereint unter dem Drachenbanner!“

Napalm Records-Inhaber Markus Riedler kommentiert: Feuerschwanz feiern mit der Nr. 3 den höchsten Charteinstieg seit Bestehen der Band! Unsere Mittelalter Rocker verstehen es, wie kaum eine andere Band die Leute zu begeistern! Die Band ist auch Live ein Magnet, einfach die perfekte Unterhaltung, Songs mit Tiefgang oder der richtigen Portion Humor werden mit unglaublicher Spielfreude dargeboten! Feuerschwanz sind ganz oben angekommen und werden auch noch weiterhin für Furore sorgen!  Ganz klar, Feuerschwanz sind das elfte Gebot!“

 

Das Elfte Gebot erschien am 26. Juni und beinhaltet außerdem das Bonus-Cover-Album Die Sieben Todsünden (CD Jewel Case Version ausgenommen) mit sieben Cover-Versionen von Songs von illustren Künstlern wie Seeed und Ed Sheeran, aber auch Rammstein, Powerwolf und Sabaton.

Um die Veröffentlichung gebührend zu feiern, spielte die Band am gleichen Tag ein exklusives Online Open Air auf der Burg Abenberg. Die Aufzeichnung kann hier gesehen werden.

Das Elfte Gebot ist der Nachfolger des erfolgreichen Albums Methämmer, das 2018 erschien und sofort auf Platz 6 der deutschen Charts schoss.

Weitere Beiträge
Welive: Deutschlands einziges Konzertfilmfestival veröffentlicht letzten Film