Fractum – Gravitous

“In den Kinderschuhen!“

Artist: Fractum

Herkunft: Norderstedt, Deutschland

Album: Gravitous

Spiellänge: 23:51 Minuten

Genre: Death Metal, Progressive Death Metal

Release: 2015

Label: Eigenproduktion

Link: https://www.facebook.com/Fractum/

Bandmitglieder:

Gesang – Rob
Gitarre und Backgroundgesang – Steven
Bassgitarre – Jay
Schlagzeug – Jannek

Tracklist:

  1. Apodictic Certainty
  2. Ascension
  3. Catharsis
  4. The Journey

Fractum - Gravitous Cover

Die Norddeutschen Fractum haben im letzten Kalenderjahr ihre EP Gravitous herausgebracht. Der kleine Silberling kommt auf vier Stücke, die in 23 Minuten heruntergezockt werden. Neben klassischem Death Metal-Sound warten die Subgenres Progressive und Technical Death Metal auf, die zusammen eine klebrige Masse ergeben.

Apodictic Certainty driftet direkt in dunkle Klänge, die ganz fein mit technischen Elementen versetzt werden. In der Selbstfindungsphase angelangt, versucht das Quartett seinen Weg zu finden, ohne in Einheitsmaßen unterzugehen. Klirrend attackieren sie mit tödlichen Impulsen und erzeugen in den Riffs kleine Breaks, die man wiederum mögen muss. Gesanglich grunzt Rob in tiefe Gefilde, bleibt jedoch in immer gleichen Mustern stecken, die oft statisch wirken und keinen Platz für stafettenreiche Growls lassen. Ascension setzt auf flinke Teilstücke, die einen guten Zug haben, aber auch nicht hundertprozentig zünden. Die Grundidee ist gut, an der Umsetzung muss noch gearbeitet werden. Das gilt auch für die abschließenden beiden Songs Catharsis und The Journey, die nette Aspekte haben, an denen aber noch gefeilt werden muss.

Fazit: Fractum wollen auf ihrer EP Gravitous progressive Handschriften mit Technical Hooks kombinieren. Eine ambitionierte Idee, den Death Metal heiß und fettig zu servieren. An der Umsetzung hapert es noch, was den Norddeutschen nicht negativ angekreidet werden muss. Der Weg, die perfekte Balance zu finden, ist kein einfacher, und Fractum werden weiter hart arbeiten müssen. Einen soliden Grundstein haben die vier Headbanger gelegt, auf dem weiter aufgebaut werden kann.

Anspieltipps: Catharsis und The Journey
Rene W.
6.7
Leser Bewertung3 Bewertungen
9
6.7
Weitere Beiträge
Toto – With A Little Help From My Friends