Homo Festivus – Das Summer Breeze Open Air Und Seine Besucher

“Wenn ein Festival zur Wissenschaft wird!“

Buchtitel: Homo Festivus – Das Summer Breeze Open Air Und Seine Besucher

Sprache: Deutsch

Seitenanzahl: 190 Seiten

Genre: Life Style, Festival, Metal

Release: 2018

Autor: Alexander Philipp Hutzel

Link: https://www.tectum-verlag.de/

Verlag: Tectum Verlag

Buchform: Taschenbuch

ISBN-Nummer: 978-3-8288-4232-8

Das Summer Breeze Festival findet seit über 20 Jahren im fränkischen Dinkelsbühl statt und zieht mittlerweile Zehntausende Metalfans aus aller Welt an, und ist nicht nur in Deutschland aus der Open Air Landschaft nicht mehr wegzudenken. Dass eine Metal-Veranstaltung für qualitative sowie quantitative Forschungsmethode herhalten soll und daraus ein fundiertes sozialtheoretisches Buch entsteht, hätte der Autor Alexander Hutzel wohl selber nicht gedacht. Doktoren und Professoren aus dem Bereich Sozialwesen und Sozialforschung haben ihn ermutigt, seine Arbeit der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Seine Arbeit beschäftigt sich unter anderem mit den Verhaltensweisen, den Symbolen und den Ritualen der Festivalbesucher. Es werden Gruppenzugehörigkeit, Hygieneverhalten, Alkoholkonsum und Running Gags analysiert, sodass ein empirisch begründetes Bild eines Megaevents der Metalszene entsteht. Bei mir bleibt direkt folgendes Statement von ihm hängen: „Festival ist, wenn die eigene Verwahrlosung als Erholung empfunden wird.“

Fazit: Erst einmal ist Homo Festivus - Das Summer Breeze Open Air Und Seine Besucher eine absolut spannende Arbeit für alle unter uns, die gerne und ausgiebig auf diversen Festivals herumtanzen. Ohne lange herumzupalavern, das Buch ist eine wissenschaftliche Arbeit und damit keine Komödie oder lockere Abenteuergeschichte. Das bedeutet keine leichte Kost oder Gute-Nacht-Lektüre, sondern eben Schrift- und Bildmaterial auf hohem Niveau, worauf man sich einlassen muss. 190 Seiten inkl. Tabellen und Grafiken, das klingt erst mal nicht viel, wenig ist es jedoch auch nicht und gibt genug Platz, ein Musikfestival für die Sozialforschung zu sezieren. Für alle, die journalistisch im Metalbereich die Szene Tag für Tag erleben, ein Buch, das man durchaus gelesen haben muss. Dabei kommt es nicht drauf an, das Buch direkt zu verschlingen. Vielmehr ist es wichtig, sich über einzelne Kapitel nachbereitend Gedanken zu machen. Für jeden Musikliebhaber, der mit seinen Freunden unter freiem Himmel Jahr für Jahr kalten Gerstensaft bei lauter Musik genießt, ist das Buch ebenfalls geeignet, jedoch nur, wenn man sich auf die gestochene Schreibweise einlassen kann und möchte. Für einen herkömmlichen Leser, der schnell an Informationen herankommen möchte und nicht permanent den Kopf anstrengen will, ist Homo Festivus - Das Summer Breeze Open Air Und Seine Besucher vielleicht eine Liga zu hoch.
Rene W.8
Leser Bewertung0 Bewertungen0
8

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
The Trigger – The Time Of Miracles