“Nicht der Rede wert“

Artist: Jeff Angell’s Staticland

Herkunft: Seattle, USA

Album: Jeff Angell’s Staticland

Spiellänge: 43:49 Minuten

Genre: Blues Rock

Release: 20.05.2016

Label: Silver Lining / Warner

Link: http://www.staticland.com

Bandmitglieder:

Gesang und Gitarre – Jeff Angell
Keyboard und Bass – Benjamin Anderson
Schlagzeug – Joshua Fant

Tracklist:

  1. Everything Is Wrong
  2. The Edge
  3. Never Look Back
  4. Band-Aid On A Bullet Hole
  5. Phantom Limb
  6. The World Is Gonna Win
  7. Nola
  8. High Score
  9. If You Only Knew
  10. I’ll Find You
  11. Tomorrow’s Chore
  12. Freak
  13. Let The Healing Begin

Jeff Angell’s Staticland hat sich mit seinem ebenso betitelten Album den Blues Rock auf die Flagge geschrieben. Warum? Na, weil er es kann. Hoffentlich.

Everything Is Wrong eröffnet das Album des in Seattle beheimateten Künstlers und irgendwie scheint der Titel einen ordentlichen Funken Wahrheit in sich zu tragen. Was ist das? In mir ruft der Song weder eine bluesige Stimmung hervor, noch gefällt er mir anderweitig. Die Gitarre wirkt breiig, teilweise gar verstimmt. Das Schlagzeug ist sogar für ruhigen Blues Rock enorm eintönig und gefühlt 150 mal Everything Is Wrong ins Mikro zu sülzen wirkt auch eher so, als hätte man im Klinikum eine falsche Abzweigung gewählt.

Es scheint jedoch derzeit im Trend zu liegen, den größten Mist an den Anfang der Platte zu packen. Ich weiß auch nicht warum. The Edge kommt immerhin eine ganze Ladung schwungvoller um’s Eck und sorgt sogar für kurzzeitig zuckende Zehenspitzen. So richtig will der Funke jedoch nicht überspringen – auch nicht beim lieblosen Keyboard-Gedudel-Song Nola – und so bleibt auch der weitere Verlauf des Albums eher etwas für ruhige – am besten vollkommen stille – Stunden.

Jeff Angell's Staticland - Jeff Angell's Staticland
Fazit: Außer stellenweise kurzzeitig netten Passagen stimmt bei diesem Album einfach nichts. Das Schlagzeug klingt blechern und lieblos gespielt, die Gitarre schrapelt in aller Schulkapellen-Kunst vor sich hin, während da im Hintergrund auch noch teilweise viel zu leise Vocals vor sich hingesprochen werden und sich zwischendurch irgendwo ein Keyboard selbstständig macht. Danke, aber nein danke.

Anspieltipp: The Edge
Martin W.2.5
2.5Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0.0

Kommentare

Kommentare