Jimi Hendrix – Electric Ladyland (Deluxe Edition)

“Die Rock Musik Geschichte mit Jimi Hendrix!“

Artist: Jimi Hendrix

Herkunft: USA

Album: Electric Ladyland (Deluxe Edition)

Genre: Psychedelic Rock

Release: 09.11.2018

Label: Sony Music

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre, Bass – Jimi Hendrix
Bass, Gesang, Gitarre – Noel Redding
Schlagzeug – Mitch Mitchell

Tracklist CD1:

  1. …And The Gods Made Love
  2. Have You Ever Been (To Electric Ladyland)
  3. Crosstown Traffic
  4. Voodoo Chile
  5. Little Miss Strange
  6. Long Hot Summer Night
  7. Come On (Let The Good Times Roll)
  8. Gypsy Eyes
  9. Burning Of The Midnight Lamp
  10. Rainy Day, Dream Away
  11. 1983… (A Merman Should I Turn To Be
  12. Moon, Turn The Tides… Gently Gently Away
  13. Still Raining, Still Dreaming
  14. House Burning Down
  15. All Along The Watchtower
  16. Voodoo Child (Slight Return)

Tracklist CD2:

  1. 1983… (A Merman Should I Turn To Be)
  2. Angel
  3. Cherokee Mist
  4. Hear My Train A Comin
  5. Voodoo Chile
  6. Gypsy Eyes
  7. Somewhere
  8. Long Hot Summer Night (Demo 1)
  9. Long Hot Summer Night (Demo 3)
  10. Long Hot Summer Night (Demo 4)
  11. Snowballs At My Window
  12. My Friend
  13. And The Gods Made Love (At Last… The Beginning)
  14. Angel Caterina
  15. Little Miss Strange
  16. Long Hot Summer Night (Take 1)
  17. Long Hot Summer Night (Take 14)
  18. Rainy Day, Dream Away
  19. Rainy Day Shuffle
  20. 1983… (A Merman Should I Turn To Be)

Tracklist CD3:

  1. Introduction (Live At The Hollywood Bowl)
  2. Are You Experienced? (Live At The Hollywood Bowl)
  3. Voodoo Child (Slight Return) (Live At The Hollywood Bowl)
  4. Red House (Live At The Hollywood Bowl)
  5. Foxey Lady (Live At The Hollywood Bowl)
  6. Fire (Live At The Hollywood Bowl)
  7. Hey Joe (Live At The Hollywood Bowl)
  8. Sunshine Of Your Love (Live At The Hollywood Bowl)
  9. I Don’t Live Today (Live At The Hollywood Bowl)
  10. Little Wing (Live At The Hollywood Bowl)
  11. Star Spangled Banner (Live At The Hollywood Bowl)
  12. Purple Haze (Live At The Hollywood Bowl)

Tracklist Blu-ray:

  1. At Last… The Beginning: The Making Of Ladyland

Experience Hendrix L.L.C. und Legacy Recordings, die Katalogabteilung von Sony Music Entertainment, feiern fünf Jahrzehnte Electric Ladyland und haben passend dazu das vierte Album der Gitarrenlegende als Deluxe-Boxset Anfang November veröffentlicht. Das Album wird noch heute als Höhepunkt von Hendrix’ Gitarrenspiel bezeichnet und gilt als eines der bedeutendsten Rockalben überhaupt. Jimi Hendrix, der leider der 27er-Reihe angehört, ist mit unter dreißig Jahren viel zu früh von uns gegangen. Seine Musik lebt noch heute – das ändern auch 50 Jahre nicht, denn seine Klänge überdauern jegliche Epochen. Diese Edition kann man als 3CD/1Blu-ray-Set sowie als 6 LP/1Blu-ray-Set erwerben. Dabei enthalten beide Packages das Original-Doppel-Album Electric Ladyland, das von Bernie Grundman anhand der Original-Analog-Tapes reremastert wurde. Für das LP-Set verwendete Grundman das analoge Tonband des Originals zur direkten Übertragung auf Vinyl, um die Authentizität des Sounds zu gewährleisten.

Das Album ist das Letzte der Jimi Hendrix Experience und zugleich das Letzte, welches Hendrix selbst produzierte. Nach Electric Ladyland verbrachte er die verbliebenen zwei Jahre seines Lebens damit, eine neue Band zusammenzustellen und eine weitere Anzahl von Stücken aufzunehmen. Das erste Mal wurde Electric Ladyland am 16.10.1968 in den USA veröffentlicht – das einzige Album des Gitarrengotts, das Platz 1 der Charts erreichte. Auch außerhalb seiner Heimat konnte das Album punkten und landete weit oben in den UK Charts. Das Doppelalbum lebt von den breiten Klängen. Psychedelische Klänge greifen in Blues Elemente und lassen Platz für typischen Rock ’n’ Roll der 50er.

Fazit: Unglaublich, wie alt das Material schon ist und immer noch unsere moderne Rock Musik inspiriert. Das Jimi Hendrix noch immer eine Ikone seinen Handwerks ist, macht es nicht leichter seinen frühen Tod zu akzeptieren. Was wäre geschehen, wenn er noch heute unter uns wandeln würde? Wie würde der Rock aussehen? Welche Ideen hätte Jimi noch umgesetzt und welche Einflüsse währen noch dazu gekommen? Hendrix stand damals für einen Musiker, der nicht den herkömmlichen Weg ging, der den perfekten Klang gesucht hat und dafür selbst ein Studio gebaut hat. Solche Perfektionisten brauchte damals wie auch heute die Welt. Seine Hinterlassenschaft: Electric Ladyland, die man alleine geschichtlich wirken lassen muss! Die Deluxe Edition rundet jede Sammlung eines Fans ab und kommt dazu passend kurz vor Weihnachten.
Rene W.8.8
Leser Bewertung0 Bewertungen0
8.8

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Sons Of Apollo – Live With The Plovdiv Psychotic Symphony