Kurz Und Knackig: Künstler lassen die musikalischen Hosen runter Vol. 23

Heute mit Elias Witzigmann von Sweeping Death

Bei Kurz Und Knackig geht es einfach darum, dass Musiker innerhalb kürzester Zeit 30 Fragen zum Thema Musik im Allgemeinen beantworten. In kurzen Abständen werden immer wieder die unterschiedlichsten Künstler ihre musikalischen Hosen vor euch runterlassen.

Heute stand uns Elias Witzigmann von Sweeping Death Rede und Antwort.

Meine früheste Kindheitserinnerung, die etwas mit Musik zu tun hat, war:
– Mein Vater, der beim Kochen Elvis Presley singt.

An dieses Schätzchen aus der Musiksammlung meiner Eltern kann ich mich erinnern:
– Die Deguello von ZZ Top. Bis heute eine meiner Lieblingsscheiben der Band.

Mein Vater quälte mich oft mit der Musik von:
– Bayern 1 im Auto.

Diese Musikposter/Bandposter hingen in meinem Kinder-/Jugendzimmer:
– Ich hatte die Booklets meiner ersten eigenen CDs an der Wand hängen. Metallica, Slayer … und ich hatte ein In Flames-Poster. Ich kannte die Band nicht, aber das Logo sah cool aus.

Mein erstes selbst gekauftes Album war:
– Death Magnetic von Metallica

 

Diesen Song aus meiner Kindheit mag ich auch heute noch hören:
– Vieles. Vor allem AC/DC weiß ich heute noch mehr zu schätzen als früher. Es gibt kaum ein schöneres Gefühl, als nach einem gelungenen Gig im Bus ein paar Bier zu trinken und mit Bon Scott mit zu grölen!

Mein erstes besuchtes Konzert war:
– ZZ Top in der Big Box, Kempten 2009 (glaub ich).

Meine ersten eigenen Gehversuche an einem Instrument waren:
– Ich habe mit Trompete in der heimischen Jugendkapelle angefangen. It’s a long way to the top!

Mein absoluter Lieblingssong ist:
– Gibt’s nicht. Ich könnte mich nicht mal auf eine Band beschränken.

Meine erste Berührung mit Rock/Metal war:
– Der Soundtrack zum Film Blues Brothers.

Außer Rock/Metal mag ich noch:
– Blues, Rock ’n‘ Roll, Swing à la Frank Sinatra, Country …

Beim Autofahren höre ich:
– Momentan wieder die Nightmare Logic von Power Trip. R.I.P. Riley Gale …, was für eine geile Scheibe.

Zu einem romantischen Abend gehört Musik von:
– Book Of Shadows von Zakk Wylde. Da werd ich immer verdammt emotional.

Beim Sex mag ich die musikalische Untermalung von … überhaupt nicht:
– Sweeping Death

Auf meiner Hochzeit läuft/lief:
– Am Anfang darf die Dame entscheiden. Ab 00:00 Uhr natürlich Rock & Metal. Zu Ready An‘ Willing von Whitesnake kann man z.B. gut tanzen.

Auf meiner Beerdigung soll … laufen:
– Nichts Trauriges. Ich würde mir wünschen, dass die Leute gemeinsam ein letztes Mal mit mir feiern. Ich glaub Live Wire von der High Voltage (AC/DC) wär ein guter Song, um in die Erde zu fahren.

Diese(r) Band/Künstler ist zum Abgewöhnen?
– Ich hasse Deutsch-Rock. Das liegt nicht mal an der Sprache. Deutsch-Rap wie K.I.Z. find ich z.B. ziemlich cool. Aber kein Deutsch-Rock!

Meine Lieblingsband ist:
– Da könnte ich mich, wie gesagt, nicht festlegen. Wechselt auch ständig. Momentan läuft bei mir viel Mantar, Skeletonwitch, Mastodon … und eben Power Trip.

Die unterbewerteste Band aller Zeiten ist:
– Tribulation. Zwar ist das mittlerweile schon `ne nicht ganz kleine Band, aber für mich gehören die nach ganz oben.

Dieses peinliche Album befindet sich in meiner Sammlung:
– Fällt mir nichts ein, das wirklich peinlich wär. St. Anger (Metallica) würde ich nicht noch mal kaufen, aber mit 15 war das so ziemlich das Härteste überhaupt.

Auf dieses Schätzchen in meiner Musiksammlung bin ich besonders stolz:
– Unser eigenes Album In Lucid (Sweeping Death) auf Vinyl. Ohne Scheiß. Was für ein geiles Gefühl.

Das Konzert dieser Band würde ich zuliebe meine(s/r) Partners/Partnerin besuchen:
– Das war bis jetzt immer umgekehrt so. Ich bin da aber gar nicht so, solange ich mir nicht Sabaton anschauen muss, ist alles gut.

Unter der Dusche singe ich gerne diesen Song:
– War Pigs (Black Sabbath) kommt gut mit Badezimmerakustik.

Mein bestes besuchtes Konzert war:
– Motörhead im Zenith. Ich kann es nicht genau beschreiben, aber dieser Abend war einfach perfekt.

Dies Konzert abseits von Rock/Metal habe ich besucht:
– Das König-Ludwig-Musical in Füssen. Ich finde klassischen Gesang ziemlich beeindruckend.

Ein Konzert diese(r/s) Band/Künstlers brauche ich nicht noch einmal:
– AC/DC. Ja …, aber ich finde so ganz große Konzerte einfach nicht so geil. Das war immer ein großer Traum von mir, das mal live zu erleben, aber 300 Meter von der Bühne weg … Ich steh einfach auf Club-Konzerte.

Stillstehen kann ich nicht bei einem Konzert von:
– … einer Band, die ordentlich abliefert. Ich versuche eigentlich, nie still zu stehen bei einem Konzert. Darum geht’s doch. Nach Watain hatte ich bis jetzt den heftigsten Muskelkater.

Auf einem perfekten Mix-Tape dürfen diese drei Songs nicht fehlen:
– Aktuell würde ich wohl Eyes Of The South von Down als Opener, Slaughter Of The Soul von At The Gates und als Abschluss etwas grooviges wie Cypress Grove von Clutch draufpacken, aber auch das wechselt ständig.

Drei Alben, die ich mitnehme auf eine einsame Insel:
– The Children Of The NightTribulation
Rust In PeaceMegadeth
PowerageAC/DC

Diesen Schlagersong gröle ich begeistert mit, wenn ich besoffen bin:
– Auf Gefahr hin meine Trveness zu verlieren, lasse ich diese Frage unkommentiert.

Ihr habt die bisherigen Folgen unserer Kurz Und Knackig-Interviews verpasst? Kein Problem, hier könnt ihr sie jederzeit alle nachlesen.

Weitere Beiträge
Time For Metal: die längsten Songs der Rock- und Metal-Geschichte mit Haken, Kampfar, Enslaved, Lost Society uvm.