Praise The Plague: die Berliner Blackened Doom-Band veröffentlicht die erste Single vom neuen Album „The Obsidian Gate“

Musik als Katharsis. Lieder als Äquivalent zu Leid, Schmerz und Qual. Wie sonst sollte Praise The Plague klingen und wirken? Eben! Es ist kein Zufall, dass die düstere Musikalität und Gestaltung der bisherigen Veröffentlichungen der Band – Antagonist, Antagonist II und Live At Fall Of Man – konzeptionell verwandt sind und sowohl visuell als auch vom Gesamteindruck her diesen harschen, beängstigenden Eindruck hinterlassen.

Aktiv seit 2017, setzen Praise The Plague (ehemalige Mitglieder von Earth Ship und Ånd) ihren Weg zwischen Black, Doom und Sludge Metal auf The Obsidian Gate fort. Das Banddebüt bei Lifeforce Records zeigt ein ausgeprägtes Bewusstsein für die musikalische Vertonung von Depression und Nihilismus. Das dritte Album des Berliner Quintetts wird charakterisiert durch die profunde Dichte und Dringlichkeit. Die entstehende Wall-of-Sound zieht in ihren Bann. Es gibt kein Entkommen, denn die vertonten (negativen) Emotionen übertragen sich sofort auf den Hörer.

Für Fans von Cult Of Luna, Celeste, Russian Circles, Altar Of Plagues, Thou und Ancst.

The Obsidian Gate wird am 30.07. als limitierte Vinyl-LP, CD Digipak und digital veröffentlicht. Hier könnt Ihr vorbestellen: https://orcd.co/ptp_theobsidiangate

Trackliste:

  1. The Descent
  2. Blackening Swarm II
  3. Great Collapse
  4. The Obsidian Gate
  5. Beyond
  6. The Ascent
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: