Subway To Sally – Eisheilige Nacht – Back To Lindenpark

Das Streaming-Ereignis der Jahreswende mit illustren Gästen nun als physikalische Tonträger

Artist: Subway To Sally

Herkunft: Potsdam, Deutschland

Album: Eisheilige Nacht – Back To Lindenpark

Spiellänge: 114:59 Minuten

Genre: Folk Metal

Release: 18.06.2021

Label: Napalm Records

Links: https://www.facebook.com/subwaytosally/
https://eisheiligenacht.com/

Bandmitglieder:

Gesang, Blasinstrumente, Dudelsack – Erik Fish
Akustikgitarre, Background-Gesang, Drehleier – Michael „Bodenski“ Boden
Akustikgitarre, Background-Gesang, E-Trumscheit – Simon Levko
E-Gitarre, 8-saitige Renaissancelaute, Mandoline, Mandola, Geyerleier – Ingo Hampf
Bass – Silvio „SugarRay“ Runge
Schlagzeug, Perkussion – Simon Michael Schmitt
Violine, Viola – Almut „Ally“ Storch

Tracklist:

  1. Intro
  2. Messias
  3. Königin Der Käfer
  4. Unsterblich
  5. Imperator Rex Graecorum
  6. Dein Anblick
  7. Kleid Aus Rosen
  8. Das Elfte Gebot
  9. Sieben
  10. Kalte Winde
  11. Minne (FAUN Version)
  12. Henkersbraut
  13. Falscher Heiland
  14. Tanz Auf Dem Vulkan

  1. Drag Me To Hell
  2. Island
  3. Kein Meer Zu Tief
  4. Arme Ellen Schmitt
  5. Eisblumen
  6. Sie Tanzt
  7. IX
  8. Veitstanz (2014 Version)
  9. Grausame Schwester
  10. Alles Was Das Herz Will
  11. Aufgewacht
  12. Ausgeträumt
  13. Outro
  14. Julia Und Die Räuber

Ich weiß gar nicht mehr, wann die Subways zum ersten Mal am 30. Dezember im Potsdamer Lindenpark auftraten. Seit 2009 gibt es jedenfalls die Eisheilige Nacht, da die traditionelle Heimspiel-Location zu klein wurde. 2020 gab es keine Möglichkeit, irgendwo vor Publikum aufzutreten und diese liebgewonnene Tradition fortzuführen. Im Zeitalter des Livestreams kehrte man also in den Ursprungssaal zurück und übertrug das Lockdown-Live-Event mit eingeladenen Musikergästen live in die Welt. Es entstand ein außergewöhnliches Live-Erlebnis zusammen mit vielen großartigen Künstlern wie Chris Harms von Lord Of The Lost, Feuerschwanz, Schandmaul, Saltatio Mortis, Major Voice und Patty Gurdy. Allein mit diesen Künstlern könnte man ein hervorragendes Festival füllen!

Leider liegt mir für dieses Review nur ein akustischer Stream vor. Ich hätte das Konzert gerne auch gesehen, Bilder sprechen immer eine andere Sprache. Aber auch so ist das fast zweistündige Konzert ein Erlebnis, das sei vorweggenommen.

Credit Alexander Schlesier

26 Stücke plus Intro und Outro warten auf den Zuhörer. Los geht’s mit Messias und Königin Der Käfer – zwei Songs aus dem 2019er Album Hey!, dessen Tour immer wieder verschoben wurde. Es beginnt eine Zeitreise durch die nun mittlerweile 24-jährige Bandgeschichte. Dem schaurigen Unsterblich folgt der Imperator Rex Graecorum. Wenn man schon Gäste dabei hat, sollen sie auch zum Zuge kommen. Die Schandmaul-Künstlerinnen Birgit Muggenthaler-Schmack und Saskia Maria Forkert wirken bei der Schandmaul-Ballade Dein Anblick mit. Es folgt mit dreistimmigem Frauenchor eine so noch nie gehörte Version von Kleid Aus Rosen. Direkt im Anschluss präsentieren Feuerschwanz ihren Titelsong des aktuellen Albums Das Elfte Gebot. Mit Sieben folgt das nächste Highlight aus der Diskografie der Bandgeschichte. Es folgen weitere wichtige Klassiker. Kalte Winde mit Patty Gurdy als Gast, Minne, Henkersbraut, Falscher Heiland stehen auf der Setlist. Das energetische Tanz Auf Dem Vulkan ist dann mein persönlicher Lieblingssong der Truppe und beschließt die erste CD.

Die zweite CD startet dann gleich furios. Chris Harms von Lord Of The Lost gibt den Song Drag Me To Hell seiner Band zum Besten. Es folgt der Song Island, bei dem Chris auch schon auf dem Subway-Album Hey! als Gastsänger mitgewirkt hat. Das Mikro gleicht einem Staffelstab. Major Voice, der von Chris Harms produziert wird, singt seinen Song Kein Meer Zu Tief aus dem neuen Album Morgenrot. Seine basslastige Opernstimme passt sehr gut zu den beiden nachfolgenden Arme Ellen Schmitt und Eisblumen. Hier ist das Duett mit Eric Fish absolut hörenswert. Nun sind Saltatio Mortis an der Reihe. Sie sind mit ihren Songs Sie Tanzt Allein (ein absolutes Highlight) sowie IX am Start. Auf der Zielgeraden werden dann die Songs Veitstanz, die Live-Sensation Grausame Schwester, Alles Was Das Herz Will, Aufgewacht und Ausgeträumt abgearbeitet. Auf das Outro folgt noch Julia Und Die Räuber. Da ich den Stream nicht gesehen habe, bin ich verwirrt. Eine Zugabe? Ein Bonussong? Darf auf jeden Fall nicht fehlen!

Die Eisheilige Nacht aus dem Lindenpark wird als Deluxe-Bundle, inklusive exklusivem
Leinenbeutel, DIN A5 Mediabook, Anhänger, Lanyard und Pass (strikt limitiert auf 300 Exemplare), LP Gatefold Black Vinyl, Mediabook (inklusive BluRay, DVD und CD) sowie als digitales Album im Stream und Download erhältlich sein.

Subway To Sally – Eisheilige Nacht – Back To Lindenpark
Fazit
Ein Livealbum der besonderen Art. Fans werden es zu schätzen wissen, denn die Auswahl der Gäste reicht für ein ganzes Szenefestival. Es feuert die Lust an, endlich wieder live vor einer Bühne zu stehen und ordentlich abzufeiern. Die Bewertung ist sicherlich zu wenig. Da wie erwähnt nur ein Stream vorliegt, kann ich dem Gesamtpaket keine Punkte geben. Dies muss man dann für sich selbst bewerten und in die Wertung einbeziehen, sobald das Werk erhältlich ist.

Anspieltipps: Da gibt es so viele... Meine persönlichen Highlights sind Kleid Aus Rosen, Tanz Auf Dem Vulkan und Sie Tanzt Allein
Norbert C.
8.5
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8.5
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: