Time For Metal - Underground Award 2021

Time For Metal: die Votingphase für den Underground Award 2021 startet

Nachdem bis zum letzten Tag des Jahres 2020 noch Bewerbungen für den Underground Award 2021 eingegangen sind – danke dafür an alle, die sich gemeldet haben – haben wir mittlerweile alles in das Votingsystem überführt. Dabei haben wir die Bewerbungen zunächst nach den Postleitzahlengebieten sortiert und diese zehn Gebiete zu fünf Regionen zusammengefasst. So haben wir es geschafft, dass die Anzahl der Bewerbungen in allen Gebieten relativ gleichmäßig verteilt ist.

Somit können wir nun die Votingphase starten. Jetzt seid ihr also dran und könnt euren Favoriten helfen, sich gegen die Mitbewerber zu behaupten. Dafür habt ihr bis zum 08.02.2021, 12:00 Uhr, Zeit. Bitte beachtet dabei aber folgende Regeln:

  • Die Votingphase läuft vom 11.01.2021, 12:00 Uhr, bis zum 08.02.2021, 12:00 Uhr
  • Es kann insgesamt nur ein Mal gevotet werden
  • Pro Region ist eine Stimme zu vergeben
  • Es muss in jeder Region eine Stimme vergeben werden, d. h. insgesamt sind fünf Stimmen zu vergeben

Um die Chancengleichheit zu gewährleisten, wurden folgende Sicherheitsmaßnahmen ergriffen: Es darf nur 1x pro IP-Adresse und nur 1x pro E-Mailadresse abgestimmt werden. Time For Metal behält sich das Recht vor, Abstimmungen, die nicht nach den angegebenen Regeln stattgefunden haben, zu löschen. Alle gespeicherten E-Mailadressen werden weder weitergegeben noch für Werbezwecke genutzt und dienen nur der Auswertung der Punkte für den hier auszugebenden Award.

Und um vielleicht noch einen kleinen Anreiz zu schaffen, an der Abstimmung teilzunehmen, werden wir aus allen Votings eine/n Gewinner/in auslosen, die/der sich über ein kleines Time For Metal-Paket freuen darf. Was da drin ist? Das steht auf der Votingseite. 🙂

Also klickt euch durch die Hörproben und gebt euren Favoriten eure Stimme. Die, und auch wir, zählen auf euch!

Hier geht es zum Voting:

Underground Award 2021 – Voting Phase 1

 

Weitere Beiträge
Croword: kündigen mit ihrer neuen EP „Crimson Gaze“ samt Bonus Livealbum eine wuchtige Melodic Death Metal Symphonie an