Artist: Trash Amigos

Genre: 80’s Thrash Metal

Label: War Anthem Records

Link: http://www.facebook.com/trashamigos

Bandmitglieder:

Gesang und Bassgitarre – Pedro Pico
Gitarre – Pedro El Guera
Gitarre – Pedro Tacón
Schlagzeug – Pedro Serdito

 

Time For Metal / Maddin:
Hi oder „Hola“, Trash Amigos! Danke, dass ihr euch die Zeit nehmt und uns ein paar Fragen über euch beantwortet. Ging das „H“ für „Thrash“ nur verloren, oder wie kam es dazu, dass ihr den Namen Trash Amigos gewählt habt?

Trash Amigos:
Hey Compadres! … Ja, wir haben einfach nur vergessen, das verdammte „H“ einzusetzen! Ha ha! Eigentlich waren wir gerade am überlegen, welchen Namen wir wählen sollten. Und da wir nun mal dreckige Bastarde sind, dachten wir, dass „Trash“ ganz gut zu uns passt… Außerdem sind wir alte Metal-Brüder und stehen total auf mexikanische Outfits und Tequila, daher kam dann das „Amigos“!

Time For Metal / Maddin:
Gegründet wurden die Trash Amigos 2009 mit dem Ziel, 80er Jahre Thrash-Metal zu spielen. Warum habt ihr genau dieses Genre gewählt und hat von euch vorher schon mal jemand in einer Band gespielt?

Trash Amigos:
Wir sind eigentlich nur ein paar Verrückte, deren Wurzeln im 80er Jahre Thrash und Death Metal liegen. Unserer Meinung nach wurden in dieser Zeit die besten und wichtigsten Alben geschrieben. Wir reden hier z.B. von Hell AwaitsPleasure To KillDarkness DecendsBonded By BloodBeneath The RemainsIllusions, … Wer hat die geschrieben? Ich denke, wir alle kennen die Meister! Und genau das ist der Stil, der sich in unsere Seelen eingebrannt hat und wir wollen dem Ganzen unseren Tribut zollen, allerdings auf die Art der Trash Amigos. Die Bands, in denen wir vorher waren, sind: MercilessBorn Of FireDia PsalmaHarms WayDeath Breath (El Guero während Liveshows) und ein paar mehr!

Time For Metal / Maddin:
Ihr habt gerade euer Debütalbum Hijos De La Chingada rausgebracht, welches stark nach einem Tribut an Slayer und andere 80er Jahre Trash Metal-Bands mit mexikanischen Einflüssen klingt. Würdet ihr uns bitte sagen, warum ihr diesen – eher expliziten – Titel für euer Album gewählt habt?

Trash Amigos:
Wir wollten einfach etwas anderes, was aber auch zu unserem dreckigen Auftreten passt. Der Titel kann auf verschiedene Weisen übersetzt oder interpretiert werden: Von „What the Fuck“ bis irgendwas wie „Kinder der Hölle“.

Time For Metal / Maddin:
Hijos De La Chingada wurde via War Anthem Records veröffentlicht. Seid ihr vollkommen zufrieden mit dem Ergebnis eurer Arbeit? Wie sieht das Feedback für euer Album bisher aus?

Trash Amigos:
Wir sind sehr glücklich damit, wie unser Album bisher ankommt. Viele gute Reviews und Feedback!… Auch im mächtigen Metal-Deutschland!!

Time For Metal / Maddin:
Den ersten Eindruck, den eure Hörer von eurem Album kriegen, ist natürlich das Artwork. Verglichen mit anderen Bands, scheint euer Cover recht einfach gehalten zu sein und zeigt dieAmigos in einer typisch mexikanischen Umgebung. Warum habt ihr dieses Bild als Cover gewählt?

Trash Amigos:
Nunja, wir sind sehr stolz über das Artwork, welches von „E“ Watain entworfen wurde. Ich selbst hatte einige Zeichnungen und Ideen für das Cover, welche er zu diesem wahnsinnigen Artwork zusammengefügt hat. Ich wollte eine Wüste im Mondlicht, etwas Mysteriöses, wie in etwa bei Bark At The Moon. Meiner Meinung nach, ist das nicht einfach! … Aber die Sache ist, dass es beim Druck einen Fehler gab. Dadurch kam es dann dazu, dass das Cover viel zu dunkel geworden ist. Wir hoffen, dass sich das beim nächsten Druck ändern wird!

Time For Metal / Maddin:
In meinem Review beschreibe ich euren Stil als eine Mischung zwischen SlayerMetallica undKreator. Wie würdet ihr euch selbst beschreiben?

Trash Amigos:
Ich kann nicht sagen, dass du damit falsch liegst, Amigo. ABER ich denke, dass eher Merciless alsMetallica zu hören sind. Einige Leute finden auch, dass in unserer Musik ebenfalls Elemente aus dem Death Metal zu hören sind. Und ja, wir haben eventuell schon mal von einer Band mit dem Namen „Slyers“ oder so gehört!

Time For Metal / Maddin:
Gab es bisher jemals den Gedanken, die Trash Amigos aufzulösen?

Trash Amigos:
Nein man! … Das ist ein verdammt ernstes Projekt! Es hat gerade erst angefangen und die „Reiter des Untergangs“ werden weiterhin nach neuen Seelen suchen, die sie stehlen können!

Time For Metal / Maddin:
In der heutigen Zeit nutzen viele Leute das Internet um etwas über neue Bands und neue Alben herauszufinden. Würdet ihr unseren Lesern bitte sagen, wo sie euch finden können?

Trash Amigos:
Ja, natürlich! Zieht euch die Trash Amigos rein auf http://www.facebook.com/trashamigos

Time For Metal / Maddin:
Wenn wir schon über das Internet reden. Wie denkt ihr über illegale Musikdownloads und Tauschbörsen?

Trash Amigos:
Da sind wir wohl alle mehr oder weniger schuldig, denke ich. Natürlich ist es für uns Bands und Labels dadurch schwieriger Alben zu verkaufen. Allerdings ziehen die Liveshows mehr und mehr Leute an, wenn der Online-Zugriff wächst.

Time For Metal / Maddin:
Was sind eure Pläne für die Zukunft? Gibt es schon Planungen für Live Auftritte in Europa / Deutschland?

Trash Amigos:
Wir wurden dazu eingeladen, auf dem Party.San Festival 2012 zu spielen, welches ein riesen Festival ist! Ich habe dort schon zuvor mit Merciless und Unanimated gespielt, also weiss ich, dass es verdammt gut werden wird! Wenn wir Glück haben, spielen wir in dem Zeitraum auch mehrere Shows in Europa.

Time For Metal / Maddin:
Ich bedanke mich bei euch für eure Zeit und wünsche euch alles Gute für eure Zukunft. Eure Bilder bei Facebook sehen nach einer Menge Spaß aus und ich hoffe, dass ich euch bald mal live sehen darf. Habt ihr noch ein paar letzte Worte an eure Fans und unsere Leser?

Trash Amigos:
Muchas Gracias an dich und danke für das Interview!… Wir hoffen, dass wir euch so schnell wie möglich einige Liveshows bieten und den einen oder anderen Tequila mit all denen trinken können, die unsere Philosophie des TRASH METALS mögen

Kommentare

Kommentare

285Followers
382Subscribers
Subscribe
19,530Posts