Vektor – Activate (EP)

Die Rückkehr des technischen Thrash Metal!

Artist: Vektor

Herkunft: USA

Album: Activate (EP)

Spiellänge: 09:48 Minuten

Genre: Thrash Metal

Release: 02.04.2021

Label: District 19

Link: https://vektor.bandcamp.com/

Bandmitglieder:

Gesang und Gitarre – David DiSanto
Gitarre – Erik Nelson
Bassgitarre – Stephen Coon
Schlagzeug – Mike Ohlson

Tracklist:

  1. Activate
  2. Dead By Dawn

Die Band Vektor treibt nun auch schon seit Längerem ihr Unwesen und dürfte wohl jedem ein Begriff sein, der auf technischen und progressiven Thrash Metal abfährt. Ähnlich wie Voivod haben sie den Thrash Metal schon immer ein wenig anders interpretiert. Seit 2004 sind sie nun dabei und haben schon so einiges rausgehauen, unter anderem auch drei Alben. Das letzte Album namens Terminal Redux erschien im Jahre 2016 und danach verließen alle Mitglieder, bis auf Cheffe David DiSanto, die Band. Die Combo lag am Boden und wurde aufgelöst. 2020 holte er dann Gitarrist und Gründungsmitglied Eric Nelson zurück in die Band und zwei neue Member wurden rekrutiert. Es erschienen eine Single und eine Split mit Cryptosis (ex-Distillator). Die beiden Songs der Split gibt es jetzt auch als EP.

Activate macht sofort klar, dass Vektor nach Vektor klingen. Schön aggressiv und schnell agiert man zu Beginn. Kurze Vorspieler und dann in die Vollen. Dabei klingt man sehr chaotisch und hektisch, aber alles mit System. Natürlich liegt das Hauptaugenmerk auf der technischen Schiene, aber der Song hat sehr viele Old School Elemente mit dabei und überrascht mich, da ich mit dem sonstigen Zeugs von Vektor recht wenig anfangen konnte. Das Riffing ist natürlich schräg und ausgereift. Geradeaus können die Burschen nicht, trotzdem klingt er irgendwie eingängig. Ein kurzer Cleanpart wird eingebaut und weiter geht der wilde, technische Ritt. Recht geil, zumal diese aggressiven, fast heiseren Vocals sehr gut dazu passen.

Dead By Dawn klingt dann ganz anders. Total verträumt und verspielt legt man los. Er erfolgt Cleangesang, der mir aber gefällt. Musikalisch ist das nicht meins, klingt aber wohl ganz gut, sehr atmosphärisch. Und irgendwann hatte ich die Hoffnung schon aufgegeben, dass noch etwas passiert, aber nach ca. drei Minuten ändert sich das Geschehen. Er erfolgt der Einsatz von Gitarren, ein Schrei erklingt und der Song nimmt dann doch noch einmal richtig Fahrt auf. Das Riffing ist thrashig, aber schon technisch, geht aber megamäßig ins Ohr. Die Drums drücken und zerren und man geht sehr fix zu Werke. Auch hier passen die Vocals unheimlich. Natürlich ist man weit davon entfernt, eingängig zu klingen. Nach einem fetten Solo nimmt man das Tempo wieder raus, klingt kurz vertrackt und gibt wieder Gummi. Ja, das schockt. Nun haben sie mich und dann ist auch schon Schluss.

Die beiden Songs haben mich echt überzeugt. Gute EP.

Vektor – Activate (EP)
Fazit
Die technischen Thrasher von Vektor sind mit zwei neuen Mitgliedern zurück und beweisen eindrucksvoll, dass sie es noch können und haben mich echt überzeugt, obwohl ich eher den geradlinigen Thrash Metal bevorzuge. Da bin sogar ich gespannt, was da noch kommen wird.

Anspieltipp: Activate
Michael E.
8.3
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8.3
Punkte
Weitere Beiträge
Thundermother – Heat Wave / Deluxe Edition