Voodoo Gods: veröffentlichen „The Divinity Of Blood“ am 15. Mai 2020

Wenn sich Szene-Größen wie George „Corpsegrinder“ Fisher, Gitarrenvirtuose Viktor Smolski, Bass-Titan Jean Baudin und Gitarren-Gott Jacek Hiro zu einer Death Metal Band zusammenschließen, dann kann es passieren, dass sich der Promo-Beipackzettel des Albums wie die Mitgliederliste der Metal Hall of Fame liest. Bei Voodoo Gods ist das der Fall und daher darf man diese Band auch ohne Übertreibung als Death Metal Supergroup bezeichnen.

Nach der ersten EP Shrunken Head (2008), damals übrigens noch mit Nergal (Behemoth) am Mikro, und dem Debutalbum Anticipation For Blood Leveled In Darkness, erscheint nun am 15. Mai 2020 über Reaper Entertainment das zweite Studioalbum, The Divinity Of Blood, dieser Allstar-Band, die großen Wert darauf legt nicht als Nebenprojekt betitelt zu werden. Produziert wurde das Album von King Diamonds Andy La Rocque, welcher sich ebenfalls um den Mix und das Mastering der Platte gekümmert hat. Dabei entstand ein gewaltiges und kraftvolles Death/Thrash Metal-Werk, welches Einflüsse aus dem Voodooismus, Ritualen und antichristlichen Kräften miteinander vereint. 

Victor Smolski kommentiert:
„Ich bin sehr auf die Reaktionen gespannt. The Divinity Of Blood hält gitarrentechnisch ein paar Überraschungen und Soli parat, die man noch nie zuvor im Death Metal gehört hat.“

Mastermind Alex Voodoo fügt hinzu:
„Ich denke, The Divinity Of Blood wird eine seltsame und unaussprechliche Wirkung haben; es gibt musikalische und rituelle Bündnisse, die sowohl Begeisterung als auch Gänsehaut auslösen können.“

Andy LaRocque sagt zu den Aufnahmen:
„Ich hatte eine großartige Zeit, mit diesen großartigen Musikern zu arbeiten; großartige Lieder, großartige Jungs. Ich hoffe, bald wieder mit ihnen zu arbeiten!!!“

Weitere Beiträge
Alex Diehl: neue Single „Stein um Stein“ erscheint am 22.05. – Am 04.09. wird es schließlich „Laut“