Messe Düsseldorf: verschiebt Eigenveranstaltungen wie die ProWein, Wire, Tube und weitere

Eine Frage der Zeit, bis großflächig Konzerte in Deutschland abgesagt werden?

Wir sehen das als eine Art Vorschau darauf, was auch im Bereich der Konzerte in Deutschland dieses Jahr passieren wird/könnte. Wenn eine große Messe, wie die Messe Düsseldorf die eigenen Veranstaltungen verschiebt (mit noch unbekanntem neuen Termin), dann wird klar, dass wir dieses Jahr vielleicht das ein oder andere Festival und Konzerte verlegt bekommen. So äußerte sich die Messe in ihrer Pressemitteilung am gestrigen Samstag, dass man sich klar an den Empfehlungen des Krisenstabs der Bundesregierung richte und bei der Risikobewertung von Großveranstaltungen die Prinzipien des Robert-Koch-Institutes berücksichtigen würde.

So wortwörtlich:„Die Messe Düsseldorf GmbH verschiebt die Messen ProWein, wire, Tube, Beauty, Top Hair sowie die Energy Storage Europe. In enger Abstimmung mit allen beteiligten Partnern wird das Unternehmen zeitnah über alternative Messetermine beraten, um größtmögliche Planungssicherheit zu garantieren.

Damit folgt die Messe Düsseldorf der Empfehlung des Krisenstabs der Bundesregierung, bei der Risikobewertung von Großveranstaltungen die Prinzipien des Robert-Koch-Instituts zu berücksichtigen. Aufgrund dieser Empfehlung und der zuletzt deutlich gestiegenen Zahl von Infizierten auch in Europa hat die Messe Düsseldorf die Lage neu bewertet. Hinzu kommt die Verunsicherung zahlreicher Aussteller und Besucher der Veranstaltungen im März und die komplizierte Reisesituation insbesondere für internationale Kunden.

Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH: „Unsere Kunden, Partner und Mitarbeiter vertrauen uns. Nicht nur, was die professionelle und erfolgreiche Abwicklung internationaler Großveranstaltungen in Düsseldorf angeht. Dieses Vertrauen können sie auch dann in uns haben, wenn wir kritische Lagen im Sinne ihrer Sicherheit entscheiden.“

„Diese Entscheidung ist allen Beteiligten nicht leichtgefallen“, so Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf und Aufsichtsratsvorsitzender der Messe Düsseldorf GmbH. „Aber die Verschiebungen zum jetzigen Zeitpunkt sind für die Messe Düsseldorf und ihre Kunden angesichts der immer dynamischeren Entwicklungen erforderlich.“

Für die im Mai und Juni in Düsseldorf stattfindenden Großmessen interpack und drupa gibt es aktuell keine Absicht für eine Verschiebung. „Natürlich nehmen wir auch hier die Anfragen unserer Kunden bezüglich des Coronavirus sehr ernst“, so Dornscheidt, „deshalb werden wir rechtzeitig in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden und Partnern die Lage erneut bewerten und verantwortungsvoll entscheiden.“

Nachdem wir diese Woche in einem Artikel bereits berichteten, dass wir starke Einschränkungen bei Konzerten in der Schweiz mitbekommen und Frankreich ebenfalls ähnliche Pläne umgesetzt hat, bleibt abzuwarten, ob und wann wir in Deutschland ähnliche Vorgaben erhalten. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden!

 

ProWein 2019 vom 17.03. – 19.03.2019 in der Messe Düsseldorf

 

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: