Arranged Chaos – As Time Goes By…

„Brml Brml Brml… Quiiieeeeeck! 😛 „

Artist: Arranged Chaos

Album: As Time Goes By…

Spiellänge: 35:40 Minuten

Genre: Death Metal / Hardcore

Release: 05.2010

Label: Apollon Records

Link: http://www.myspace.com/arrangedchaos

Band Mitglieder:

Felix – Voice
Patrick – Drums
Philipp – Guitars
Claudius – Guitars
Johannes – Bass

Tracklist:

  1. Intro
  2. Depending On A Change
  3. As Time Goes By…
  4. Interlude
  5. Denying Anger
  6. Rigor Mortis
  7. Silent Momentis
  8. Unexpressed Truth
  9. War Of Suicide
  10. Own Decision
  11. The Final Cut

Heute lasse ich mich mal nieder, um ein Album eines Genres zu beschreiben, welches eigentlich nicht zu 100% meinem Geschmack entspricht. Aber naja: ich bin ja nicht hier, um mir die Rosinen herauszupicken 🙂

Arranged Chaos nennen sich die Künstler, die uns ihre schon 2010 erschienene CD As Time Goes By… zur Verfügung gestellt haben. Nach einem sehr orchestralischem Intro, welches eher an Progressive Metal erinnert, beginnt mit einem sehr gelungenem Ãœbergang das erste Lied des Albums Depending On A Change . Aus meinen Boxen erschallen DeathCore- Rhythmen, welche genretypisch im ganzen Album relativ eintönig bleiben. Extreme, fast schon blechern klingende Double-Bass und 16tel bis 32tel gespielte Hi-Hat erklingen. Das klingt zwar nicht abwechslungsreich, ist aber nicht unanspruchvoll für den Drummer.

Auch die Gitarrenriffs darf man bei Arranged Chaos nicht vernachlässigen. Unabhängig von den erneut genretypischen Strophen, verzieren immer wieder Soli und Fills das Album.
As Time Goes By…, das dritte Lied des Albums, lässt MetalCore- Herzen höher schlagen. Die fast „clear“ gesungenen Vocals mischen sich mit aggressivem Shouten. Alles stimmig.

Wer jetzt vermutet, dass die Band immer gleich klingt, liegt komplett falsch. Der Sänger Felix packt ab Denying Anger ein Quieken zu den Shouts, welches meiner Meinung nach da nicht unbedingt hin gehört. Aber über Geschmackssachen will ich hier nicht streiten.

Das Ende ist dann wieder etwas ruhiger, progressiver und im Vergleich zur Mitte des Albums extrem melodisch! The Final Cut ist diesmal weniger DeathCore, sondern ganz klar MetalCore der Klasse, die man sich anhören kann!

Fazit: Also ich höre sonst eher Melodic Death Metal, MetalCore und eher selten DeathCore. Doch die Genregrenzen sind ja, wie bekannt, schwammig und Arranged Chaos nutzen das in ihrem Album As Time Goes By... gekonnt aus, um ein breiteres Publikum anzusprechen (Gewollt?/Gekonnt!). As Time Goes By.. ist ein solides Album, mit einem hohen Start, etwas eintöniger Mitte und super Ende. Also eindeutig ein Kauftip! Anspieltipps: Depending On A Change, The Final Cut
Kai R.
8
8
Weitere Beiträge
Sinister – Deformation Of The Holy Realm