“Jeff Waters is on fucking fire!“

Artist: Annihilator

Herkunft: Vancouver, Kanada

Album: Triple Threat

Spiellänge: ca 198 Minuten

Genre: Thrash Metal

Release: 27.02.2017

Label: UDR Music

Link: http://www.annihilatormetal.com

Aktulle Bandmitglieder:

Gesang & Gitarre – Jeff Waters
Bassgitarre & Gesang – Oscar Rangel
Schlagzeug – Fabio Alessandrini

Inhalt:

Der Inhalt der BluRay und DVD ist auf drei Chapter verteilt:

  • Chapter I – Annihilator Un-Plugged: The Watersound Studios Sessions (62 mins)
  • Chapter II – Annihilator Live at the Bang Your Head Festival (45 mins)
  • Chapter III – ANNIHILATOR: Summer Mini-Documentary 2016 (50 mins)
  • Plus Bonus Video Chapters: „Jeff’s Commentary On The Acoustic Songs“ and „Jeff Answers Fan Questions“.

Jeff Waters, der alte Thrash Metal-Veteran, hat mit seinen „Vernichtern“, pardon Annihilator, früh in diesem Jahr eine Veröffentlichung in der Pipeline. Bei Triple Threat handelt es sich um eine in drei Parts eingeteilte Produktion, die als Digipack Version auf drei Silberlinge verteilt wurde, und zwar entweder DVD oder BluRay kombiniert mit zwei CDs. Die Thrash Metal-Combo aus Kanada lässt sich seit Jahren nicht lumpen, und ganz besonders Herr Waters nicht, der nicht nur ein saucooler Typ und ein brillanter Produzent ist, sondern auch ein verdammter genialer Live-Musiker, der sowohl an der Gitarre als auch am Mikrofon eine perfekte Performance abliefert.

Immer hart am Geschehen und stets fanorientiert beinhaltet  Triple Threat wie angesprochen drei Chapter mit folgenden Themen:

  • Chapter I – Annihilator Un-Plugged: The Watersound Studios Sessions (62 mins)
  • Chapter II – Annihilator Live at the Bang Your Head Festival (45 mins)
  • Chapter III – ANNIHILATOR: Summer Mini-Documentary 2016 (50 mins)
  • Plus Bonus Video Chapters: „Jeff’s Commentary On The Acoustic Songs“ and „Jeff Answers Fan Questions“.

Wer Annihilator in den letzten Monaten live gesehen hat, bekommt mit Chapter II – Annihilator Live at the Bang Your Head Festival eine Erinnerungsauffrischung an das fette Konzert und einen lockeren Open Air-Auftritt, der keine Wünsche offen lässt. Ich persönlich konnte Jeff und seine beiden Kollegen auf dem ROCKHARZ 2016 und Metal Hammer Paradise 2016 erleben. Live eine absolute Thrash Granate, die trotz der Heavy Metal-Einflüsse ordentlich die Abrissbirne schwingt. In den eigenen vier Wänden ist es mit dem Bang Your Head-Gig nicht anders. Zudem wartet eine Un-Plugged Session aus dem The Watersound Studios Sessions und eine kleine Dokumentation. Zusammengefasst kommt die Produktion auf fast 200 Minuten, genug neuer Input für jeden Fan der Manicas aus Vancouver.

Annihilator - Triple Threat
Fazit: Annihilator stehen für eine wunderbare Balance aus Power, Härte und coolen Refrains, dazu ein brillanter Jeff Waters und die Tatsache, dass die Gruppe um den Mastermind keinen Ramsch auf den Markt wirft. Wo der gute Mann seinen Namen drauf druckt, bleibt Qualität ein Standard, so auch mit Triple Threat eine liebevoll zusammengestellte Sammlung an Live Material und Specials für die treuen Anhänger, die an dem Ding gar nicht vorbei laufen können, geschweige denn dürfen.

Anspieltipps: King Of The Kill und Alison Hell
Rene W.8.8
8.8Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0.0

Kommentare

Kommentare

213Followers
382Subscribers
Subscribe
16,575Posts