Hämatom – Maskenball

Mehr als nur ein Meilenstein

Artist: Hämatom

Herkunft: Speichersdorf, Oberfranken

Album: Maskenball

Spiellänge: 59:17 Minuten

Genre: Neue Deutsche Härte

Release: 01.09.2019

Label: Sony Music Entertainment

Link: https://www.haematom.de/

Bandmitglieder:

Gesang – Thorsten „Nord“ Scharf
Gitarre – Jacek „Ost“ Zyla
Bassgitarre – Peter „West“ Haag
Schlagzeug – Frank „Süd“ Jooss

Tracklist:

  1. Wir Sind Keine Band
  2. I Want It All (feat. Hansi Kürsch)
  3. Da Da Da Ich Lieb Dich Nicht Du Liebst Mich Nicht Aha Aha Aha (Trio Cover feat. Alex Wesselsky)
  4. Engel Lügen Doch
  5. Anti Alles
  6. Stressed Out (Twenty One Pilots Cover)
  7. Bleib In der Schule (Trailerpark Cover)
  8. Alte Liebe Rostet Nicht (Akustikversion feat. Micha Rhein)
  9. Scheiße Aber Glücklich
  10. Human (Rag’n’Bone Man Cover)
  11. Boom Boom Boom (K.I.Z. Cover)
  12. Teufelsweib (Akustiversion)
  13. Blut Für Blut
  14. Ser Na System (feat. Dymytry)
  15. Freiheit
  16. Unsterblichkeit

„Wir sind keine Band, wir sind eine Familie!“ Wenn man über 15 Jahre etwas gemeinsam aufgebaut hat, dann kann man sehr wohl davon ein Lied singen, denn die Jungs von Hämatom haben nicht nur ein bisschen miteinander musiziert, sondern etwas Standfestes aufgebaut, dass nicht mehr kaputt zu kriegen ist.
Maskenball ist der neue Stolz, seit 01.09.2019 an gute Hände weiter zu reichen und unter den 16 Liedern wieder mit ein paar interessanten Coverversionen in Deutsch und Englisch vollgepackt. Hier bekommen wir eine ganze Stunde Programm geboten. Ich habe Hämatom bisher nur mit deutschen Texten in Verbindung gesetzt, aber jetzt zeigen sie, dass es auch anders geht. Doch nicht nur Coverversionen sind bei diesem großen Paket enthalten, sondern auch Akustikversionen aus ihrem Repertoire, die mindestens genauso gut sind, wie die ursprünglichen Songs.

Die Männer der vier Himmelsrichtungen haben neben Coversongs und neu geformten Eigen-Werken noch einen draufgelegt, denn sie haben sich drei grandiose Vocalisten aus dem Heimatland rangeholt und sogar einen ihrer Songs mit der tschechischen, ebenso maskierten Band Dymytry neu geformt. Genaueres erläutere ich euch im nächsten Abschnitt, der sich zu lesen lohnt.

I Want It All ist der zweite Song und bereits das erste Cover. Sie wollen vermutlich alles mal ausprobieren. Das merkt man bei diesem Song, vor 30 Jahren von Queen geschrieben. Zusammen mit Hansi Kürsch von Blind Guardian wurde diesem Hit eine neue Stimme gegeben und sie passt wie die Faust aufs Auge.

Aha Aha Aha… So fängt der nächste Song an. Ein Synthesizer spielt eine kurze Melodie, die man original aus dem Song von Trio kennt. Damals ein Hit der Neuen Deutsche Welle, machen Hämatom daraus eine Neue Deutsche Härte, welche mir wesentlich besser gefällt. Wer weiß, wie es Trio selber heute spielen würden, wenn sie dieses Cover in Begleitung von Alex Wesselsky von Eisbrecher performen.

Das waren noch nicht alles Gäste auf dem Maskenball. Alte Liebe Rostet Nicht und die Liebe zum gemeinsamen Musizieren erst recht nicht. Vom sechsten Song der Platte wurde 2013 bereits ein Remix und 2016 eine Liveversion auf die Silberlinge gepackt. Jetzt kommt eine Akustikversion, in der In Extremos Frontsänger Micha Rhein dem Song das Sahnehäubchen aufsetzt. Auch er ist mit seiner rauen Stimme wie dafür gemacht.

Bei Ser Na System, ursprünglich Fick Das System aus dem Album Wir Sind Gott im Jahr 2016, hat das Quartett eine Zusammenarbeit mit der Psy-Core Band Dymytry gehabt. Sie nahmen die ebenfalls maskierten Tschechen im Jahr 2018 mit auf ihre Tour.

Der letzte Song kommt mir bekannt vor. Auf dem 2013 veröffentlichten Keinzeitmensch heißt der Opener Willkommen In Der Unsterblichkeit. Genau das höre ich in dem maskierten Album auch, allerdings mit ganzen Strophen und abgesehen von der anderen Tonart im Vergleich zum Vorgänger, der nur knapp über eine Minute lang ist, bekommen wir hier über drei Minuten volle Länge zu hören.

Ich habe eine Vermutung, wer auf der angekündigten Fortsetzung der Maskenball-Tour die Very Special Guests sein werden. Deshalb auch zwei Gründe mehr, um sich eines der Konzerte anzuschauen. Auf diesen harten Meilenstein dürfen die Jungs um Sänger Thorsten „Nord“ Scharf trinken, bis sie Sternhagelvoll sind!

Hämatom – Maskenball
Fazit
Hämatom prägen ganz klar mit ihrer Nachricht nicht nur die musikalische Welt. Sowohl ihre eigenen Songs als auch die Coverversionen handeln von Menschen und ihren Problemen. Jeder Mensch hat Ziele und Bedürfnisse, doch nicht jeder kann das bekommen, wonach er strebt. Mit der Musik kann alles sehr gut ausgedrückt werden. Genau das zeigen uns die maskierten aus allen vier Himmelsrichtungen.

Anspieltipps: Wir Sind Keine Band, I Want It All und Engel Lügen Doch
Florian Z.
8.6
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8.6
Punkte
Weitere Beiträge
Synthetic – Clepsydra: Time Against Infinity