Hassel – Nach Eigenen Regeln Staffel 1

Ein brandneuer Copthriller aus Schweden

Filmtitel: Hassel – Nach Eigenen Regeln Staffel 1

Sprachen: Deutsch

Laufzeit: ca. 450 Minuten

Genre: Thriller

Release: 16.09.2019

Regie: Erik Eger, Amir Chamdin, Eshref Reybrouck

Link: http://www.av-visionen.de/vertrieb/realfilm/

Produktion: Eye See Movies

Schauspieler:

Ola Rapace, Aliette Opheim, Wilma Liden, Shanti Roney

Über Eye See Movies gibt es diesen Herbst eine neue Thriller-Serie, die, man mag es kaum glauben, aus Schweden stammt. Wie beim Metal sind die Produzenten von Krimis und eben Thrillern wohl in ein heiliges Wasser gefallen, das ungeahnte Kräfte freisetzt. Wenn man einmal überlegt, wie klein das nordeuropäische Land an Einwohnerzahl ist und wie viel Kulturgut doch durch die wenigen Hände entsteht, kann man ruhig verblüfft sein. Jedem Musikgenre setzen sie mit ihrer Gangart eine Säule, Gleiches gilt bei Filmproduktionen, wobei ihr Schwerpunkt da ganz eindeutig im dunkleren Gefilde liegt. Mit Hassel – Nach Eigenen Regeln geht eine neue Serie an den Start, die direkt die erste Staffel auf den deutschen Markt spuckt. Als Extra gibt es gleich noch ein 12 Seiten starkes Booklet zum Durchblättern.

Die Story von Hassel – Nach Eigenen Regeln Staffel 1:

Roland Hassel, abgebrühter Kommissar in den Vororten Stockholms, ermittelt mit seiner Einheit „Triton“ an der Grenze zur Legalität. Als Yngve Ruda, Roland Hassels Ziehvater und Mentor, brutal ermordet wird, entschließt sich der erschütterte Hassel, seine eigenen Undercover-Ermittlungen aufzunehmen. Er hat Ruda alles zu verdanken, und so ist Hassel wie besessen von der Idee, dessen Mörder zu finden und ihn zu rächen. Dabei gelten Hassels eigene Regeln: Gerechtigkeit hat für ihn nichts mit Justiz zu tun. Selbst der brüchige Frieden mit seiner Freundin Daniela und deren Tochter Vida steht bei dieser Operation auf dem Spiel. Gefangen in der Abwärtsspirale seiner eigenen Besessenheit, würde er dennoch alles tun, um die Beziehung zu retten, denn noch einen Verlust könnte er nicht verkraften.

Hassel – Nach Eigenen Regeln Staffel 1
Fazit
Hassel ist der Polizist, der ohne Grenzen auf eigene Faust ermittelt. Spannend inszeniert und recht düster gehalten kommt schnell Thriller Stimmung auf. Im Gegensatz zu den teils langatmigen Krimis aus unserer Republik, serviert die skandinavische Regie einen entschlossenen und skrupellosen Hauptdarsteller, der sich auf die Jagd nach den Mördern seines geliebten Mentors Yngve Ruda macht. Abstriche zu den großen Hollywood-Blockbustern muss man machen, dafür stehen 450 Minuten Spielzeit auf dem Programm, die nett verstrickt wurden. Luft nach oben ist also noch da, aber der Weg nach unten ist ebenfalls nicht unerheblich tief. Im gesetzten oberen Mittelfeld kann Hassel eine kleine Duftnote hinterlassen, die man noch ausbauen kann. Eine zweite Staffel wiederum ist nach meinem Stand noch nicht geplant, da müssen die frischen Fans wohl tapfer sein und sich in Geduld üben. Wer Lust und Zeit auf was Neues in Sachen Thriller hat, kann hier ruhig mal zugreifen, Zeitverschwendung sieht anders aus!
René W.
7.8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
Pro
Contra
7.8
Punkte
Weitere Beiträge
Hanging Garden – Into That Good Night