Ignition – Guided By The Waves

“Endlich was Neues aus der Duisburger Stahlschmiede!“

Artist: Ignition

Herkunft: Duisburg, Deutschland

Album: Guided By The Waves

Spiellänge: 46:44 Minuten

Genre: Power Metal, Heavy Metal

Release: 11.11.2017

Label: Roll The Bones Records

Link: https://www.facebook.com/Ignitionmetalmusic/

Bandmitglieder:

Gesang – Dennis Marschallik
Gitarre – Christian Bruckschen
Gitarre – Tim Rockschool Zeewaert
Bassgitarre – Jochen Galindo Blanquez
Schlagzeug – Dominik Erbach

Tracklist:

Guided By The Waves

  1. We Are The Force
  2. A Whisper From The Dark
  3. Unstoppable
  4. Into The Fire
  5. In Glory Or The Sand
  6. I’ll Take The Shelter
  7. Reveal My Way

The Viking Saga:

  1. Guided By The Waves
  2. Into The Battle
  3. Valhalla Is Calling
  4. For The Fallen

 

 

Im April 2016 veröffentlichte die Band Ignition bereits ihre EP We Are The Force. Schon damals hatte ich in meinem Review geschrieben, dass da doch bitte schnellstmöglich neue Songs kommen mögen, weil die vier Songs, die damals auf der EP versammelt waren, mir den Mund dermaßen wässrig machten, dass ich tagelang nur noch sabbernd durch die Gegend gerannt bin 😀 Nun endlich ist es soweit, am 11.11. erscheint über Roll The Bones Records das Album Guided By The Waves. Das wird natürlich auch mit einer Releaseshow gefeiert, die „Inne Mühle“ in Duisburg-Friemersheim stattfinden wird.

Aber erstmal zum nun endlich zur Veröffentlichung anstehenden Album. Die vier Songs von der 2016er EP hat man gleich noch einmal mit draufgepackt, so können auch die Leute, die die EP damals verpasst haben sollten, auch diese Tracks noch kennenlernen. Und wie schon auf der EP geht es auch hier mit dem Hochgeschwindigkeitsexpress We Are The Force los. Leider – zumindest für mich – nehmen die Männer aber auch, wie auf der EP, mit dem folgenden A Whisper From The Dark das Tempo gleich raus und schieben dann mit lockerer Hand noch ein paar Midtempo-Walzen hinterher. Die sind dann mit insgesamt sechs Songs nur leicht in der Überzahl, und Ignition sind auch klug genug, selbst innerhalb dieser Tracks das Tempo zu variieren. So gibt es dann doch immer mal wieder kleine Trainingseinlagen für die Nackenmuskeln, und die Faust nach oben recken und Mitgrölen kann man sowieso ausgiebigst. Ob es an meiner Anlage oder an der Produktion liegt, dass einige Songs ziemlich wenig Wumms haben und die Gitarren streckenweise etwas untergehen, habe ich noch nicht herausfinden können. Dass sowohl Dennis am Mikro als auch die Instrumentalfraktion eine klasse Leistung abliefern, ist aber auf jeden Fall klar und deutlich zu hören.

Ein Video im üblichen Sinne gibt es zu dem Album nicht, aber einen Album Teaser haben Ignition veröffentlicht, den Ihr hier sehen könnt:

Fazit: Mir persönlich gefallen – im Power Metal generell – schnellere Songs ja doch besser, aber das ist natürlich subjektiv. Trotzdem können Ignition auch mich mit den elf Songs eine dreiviertel Stunde lang richtig gut unterhalten und den Hörspaß bis zur letzten Minute aufrechterhalten. Das ist schlicht und ergreifend gut gemachter (moderner) Power Metal, mit dem sich Ignition definitiv nicht hinter den "großen" Namen des Genres verstecken müssen.

Anspieltipps: We Are The Force, I'll Take The Shelter, Guided By The Waves, Valhalla Is Calling
Heike L.
8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: