In Daeira: Freiburgs Newcomer hauen zwei erste Songs raus

In Sachen Progressive Funk / Stoner Rock könnte sich Großes anbahnen

Dafür, dass Freiburg im Breisgau in Sachen Rock- und Metalkonzerte eher Brachland ist, ist es immer wieder verwunderlich, was sich in der Dreisam-Metropole für Bands zusammenfinden. Eine kleine All-Star-Formation hat sich nun in Sachen Progressive/Alternative/Stoner/Funk/Grunge-Rock zusammengefunden.

Hinter In Daeira stecken keine ganz Unbekannten, denn alle Bandmitglieder der Stühlinger Kellerkinder sind in der Regioszene schon mehr oder weniger aktiv gewesen. Sänger und Gitarrist Arthur Schlichting war bereits mit den Freiburger Alternative-Rockern Pandoras Ball in einem ganz ähnlichen Genre unterwegs, mit denen er 2012 das Album Full Size Nothing veröffentlichte. Sänger und Gitarrist Jonas „Jones“ Reinmuth war von 2010 bis 2015 mit dem Freiburger Piratengesindel von The Privateer auf den Weltmeeren unterwegs und war an den beiden Alben Facing The Tempest (2011) und Monolith (2013) beteiligt. Zudem war Reinmuth bei den Freiburger Alternative Rockern The Sandwich Position aktiv. Beide, Schlichting und Reinmuth, teilen sich nun den Gesang und die Gitarrenparts. Von The Sandwich Position kommt ebenfalls Schlagwerker Daniel Kirn. Bassist Lucas Pinti ist parallel noch bei der Prog Rock/Art Rock Formation Blow Your Mind aktiv, mit der er 2018 das selbst betitelte Debütalbum veröffentlichte.

Mit dem neuen Baby wurden nun die ersten beiden Songs auf die Menschheit losgelassen, die beide mit einer gewaltigen Bandbreite aufwarten. Beide Nummern wurden von Arnold Gaus alias Trevilord aufgenommen und gemixt und in den Iguana Studios von Christoph Brandes final gemixt und gemastert. Erste Songs gibt es also, einzig die ersten Gigs werden in Zeiten des Coronavirus noch etwas auf sich warten lassen.

Facebook: https://www.facebook.com/indaeira/

Man darf gespannt sein, was hinter geschlossen Kellertüren weiter ausgetüftelt wird. Die ersten Eindrücke gibt es hier:

In Daeira – Your Murder Is Showing (2020):

In Daeira – King (2020):

Weitere Beiträge
Vinyl-Charts: Rolling Stones holen sich gleich zwei Medaillen auf einmal