Melatonyn – SyZyGy (EP)

Die Dreifaltigkeit von Geburt, Leben und Tod in dunkler Schönheit

Artist: Melatonyn

Herkunft: Mansfelder Land, Deutschland

Album: SyZyGy

Spiellänge: 20:57 Minuten

Genre: Post Black Metal, Black Metal, Ambient

Release: 10.06.2021 (Neumond)

Label: Eigenproduktion

Link: https://www.facebook.com/melatonyn

Tracklist:

  1. Sy
  2. Zy
  3. Gy

Melatonyn ist ein Post Black Metal, Black Metal, Ambient – Musikprojekt aus dem Landkreis Mansfelder Land. Aus einer Vision wurde eine Idee, aus dieser Idee ein Plan, aus diesem Plan wurden Songs für ein Projekt und Melatonyn war geboren. Nun wurde am 10.06.2021 mit SyZyGy eine EP als Debüt veröffentlicht, deren Titel die Zusammensetzung der Songnamen Sy, Zy und Gy ist.

SyZyGy ist eine Konzept-EP, die von einer Verkörperung des Mondzyklus erzählt und die Dreifaltigkeit von Geburt, Leben und Tod, dargestellt durch die Mondphasen und die immer wiederkehrende Vergänglichkeit der Unendlichkeit darstellt. Gegensätze sind untrennbar.

Die Vision hinter diesem Konzept ist, dass der Neumond, dessen Kraft wächst, seine Energie in Form von Leuchtkraft und Mondstaub abgibt. Aus seiner Energie setzt sich neues Leben zusammen. Je stärker der Gestaltenwandler an Kraft gewinnt, desto mehr Energie und mehr Bewegung spüren wir um uns. Sie ist nicht greifbar, nicht erklärbar, nicht abschätzbar, und doch ist sie spürbar da. In jedem Zyklus schwinden dem Mond anschließend die Kräfte. Er wird schwächer und schwächer, sodass er seine abgegebene Energie zurückfordert, um im nächsten Kreislauf erneut leuchten zu können. So schwindet die uns umgebende Energie dahin und wächst sinnbildlich in Form von Mondblumen dem Gestaltenwandler entgegen, um sie für ein neues Leben im nächsten Zyklus bereitzustellen. Aus dem Tod entsteht neues Leben. Die Energie ist ständig im Fluss. Die Teilchen sind immer in Bewegung. Für immer Dunkelheit und neues Licht…

Das Wort SyZyGy bedeutet die lineare Ausrichtung von drei Himmelskörpern und steht hier für die drei Songs der EP, die drei Mondphasen darstellen. Sie wird zum Neumond im Juni (10.06.2021) veröffentlicht, wenn ein neuer Zyklus beginnt, und wenn die Erde, die Sonne und der Mond perfekt ausgerichtet sind, also auch in SyZyGy sind.

Musikalisch bewegt sich Melatonyn in allen drei Songs und vielschichtigen Ebenen, kann man aber größtenteils dem modernen Post Black zuordnen, mit allen seinen Elementen, es ist mal ruhig, manchmal gefühlt emotional fast ausbrecherisch, um dann wieder in sich und elektronischen Spielereien und Sounds zu versinken – ich bin begeistert. Flo, der Mann hinter Melatonyn, hat alles selbst eingespielt und arrangiert und sich gesangliche weibliche Unterstützung geholt, was auch noch mal als zusätzliche Würze und Aufwertung zu sehen ist. Handwerklich gibt es an allen drei Songs rein gar nichts auszusetzen und was Songwriting und Arrangement betrifft, gibt es auch so gar keinen Grund zu meckern, natürlich kann man es mögen oder eben nicht, aber das ist Geschmackssache, ebenso bei den aggressiveren Gesangsparts, die mir persönlich sehr gefallen, jemand anderem aber befremdlich wirken könnten. Mir selbst sagt besonders die Atmosphäre zu, die die eingangs erwähnte Thematik wunderbar vertont wiedergibt. Fans des Post Black Metals à la Alcest oder auch gern von Les Discrets sollten, nein sie müssen hier mal eines oder mehrere Ohren riskieren und sich mit auf diese Reise des wachsenden Neumondes nehmen lassen. Aufgenommen, gemixt und gemastert wurde die EP zwischen Januar und April 2021.

Melatonyn – SyZyGy (EP)
Fazit
Leider nur eine EP, schlichtes schönes Digipack, musikalisch gekonnt um-, alle drei Songnamen als Titel zusammengesetzt. Musikalisch bin ich eingefangen und kann mich gar nicht an den Tönen und der Atmosphäre satthören. SyZyGy vom Mansfelder Projekt Melatonyn verkörpert für mich die Dreifaltigkeit von Geburt, Leben und Tod in dunkler Schönheit.

Anspieltipps: Sy, Zy und Gy
Dave S.
9.2
Leser Bewertung3 Bewertungen
9.8
9.2
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: