Municipal Waste – The Fatal Feast

 

“Begeisterung in einem engen musikalischen Korsett auf hohem Niveau“

Artist: Municipal Waste

Album: The Fatal Feast

Spiellänge: 37:58 Minuten

Genre: Crossover, Thrash Metal

Release: 13.04.2012

Label: Nuclear Blast

Link: http://www.moonspell.com

Klingt wie: D.R.I

Bandmitglieder:

Gesang – Tony Foresta
Gitarre – Ryan Waste
Bass – Land Phil
Schlagzeug – Dave Witte

Tracklist:

  1. Waste In Space
  2. Repossession
  3. New Dead Masters
  4. Unholy Abductor
  5. Idiot Check
  6. Covered In Sick – The Barfer
  7. You’re Cut Off
  8. Authority Complex
  9. Standards And Practices
  10. Crushing Chest Wound
  11. The Monster With 21 Faces
  12. Jesus Freaks
  13. The Fatal Feast
  14. 12 Step Program
  15. Death Tax
  16. Residential Disaster

Municipal-Waste-The-Fatal-Feast-cover

Crossover und Thrash Metal – diese Kombination passt bereits seit fünf Produktionen aus den Händen von Municipal Waste ungewohnter Weise gut zusammen. Doch was erwartet den Hörer bis auf die Müllbeseitigung im schwerelosen Raum? Wie gehabt, befinden sich recht kurze Stücke auf The Fatal Feast, die es direkt auf den Punkt bringen sollen. Ob das gelingt?

Das Ergebnis sieht wie folgt aus: einzelne Passagen reißen den vielseitigen Thrasher in ihren Bann, aber auf das gesamte Werk gesehen, wirken die Amis einfach zu monoton. Großartige Ausbrüche in jegliche Richtungen sind nicht vorzufinden. Dabei werden vor allem langjährige Fans zufriedengestellt, die bei einer Municipal Waste-Scheibe genau das erwarten, was die Truppe in den 16 neuen Stücken eingespielt hat. Die Folge davon ist der sehr selbstständige Sound, der nur mit einigen alten Bands zu vergleichen ist. Der negative Aspekt dabei ist das sehr stagnierende Songwriting mit wenig Spielraum für Neuerungen, was das Geschäft unter anderem beleben könnte! Das Spieltempo variiert dementsprechend nur geringfügig, die Gesangsstruktur ist sehr gleichbleibend und einzig und allein die vereinzelten Soli lockern die festen Schnüre ein wenig auf.

Fazit: Bei den meisten Bands würde mein Fazit jetzt schlechter ausfallen, aber Municipal Waste schaffen es, ihre Fans in einem engen Korsett weiterhin auf hohem Niveau zu begeistern. Thrasher, die jedoch früher schon nicht den Draht zu den Amerikanern finden konnten, dürften diesen auch mit dem fünften Longplayer The Fatal Feast nicht finden. Reinhören sollten alle Liebhaber der Combo sowie Thrash Metaler, die einen Hang zu Crossover und alternativen Klängen haben. Anspieltipps: Idiot Check und The Fatal Feast
Rene W.
7.5
7.5
Weitere Beiträge
Henry Kane – Age Of The Idiot