Apocalypse ist das 12. Studioalbum vom Primal Fear – und ein weiterer Meilenstein in der Karriere der deutschen Metaller.

Die Produktion des von der Fachpresse hochgelobten Werkes startete Ende 2017. Bassist und Produzent Mat Sinner erklärte: „Die Atmosphäre während der Aufnahmen war unglaublich gut. Es ging friedlich, fokussiert und irre kreativ zu – das war fantastisches Teamwork.“

Sinner weiter: „Alle haben einen großartigen Job abgeliefert und perfekt performed. So konnten wir selbst die kleinsten Details des Albums perfektionieren. Apocalypse bietet alles – vom modernen zum epischen, vom symphonischen zum Old School Metal – ihr bekommt alles auf diesem Album.“ Inklusive der herausragenden Gitarren-Arbeit der drei (!) Gitarristen der Band: Magnus Karlsson, Tom Naumann und Alex Beyrodt, die mit ihrem (Zusammen-)Spiel für reichlich Highlights sorgen.

Nicht zu vergessen Sänger Ralf Scheepers, einer der wahren und besten Metal-Helden unserer Zeit. „Ralf ist ambitionierter und motivierter als jemals zuvor“, verrät Sinner. „Die Band ist enorm kreativ und versteht sich glänzend und das verhilft Ralf zu neuen Höchstleistungen. Ralfs Stimme klingt in allen Tonlagen super, so dass wir sie ganz variabel einsetzen konnten. Der Song Supernova bietet das beste Beispiel.“

Tracklist:
1. Apocalypse
2. New Rise
3. The Ritual
4. King Of Madness
5. Blood, Sweat, & Fear
6. Supernova
7. Hail To The Fear
8. Hounds Of Justice
9. The Beast
10. Eye Of The Storm
11. Cannonball
12. Fight Against Evil (Bonus Track – Deluxe Version)
13. Into The Fire (Bonus Track – Deluxe Version)
14. My War Is Over (Bonus Track – Deluxe Version)

Das Album Apocalypse lag Time For Metal bereits vorab vor. Das Review könnt ihr hier nachlesen.

Kommentare

Kommentare

332Followers
382Subscribers
Subscribe
20,302Posts