Slime: „Hier und Jetzt“ Album – VÖ am Freitag

SLIME sind wieder da und wir brauchen sie dringender als je zuvor: „Hier und Jetzt“ (People Like You/Sony), das erste SLIME-Album mit neuen Liedern seit 1994, ist ein mitreißendes Dokument zur Zeit und auch musikalisch das bislang beste Album der Punklegenden. Keine Nostalgie, nichts klingt altbacken – der Titel ist weit mehr als nur Symbolik. 

Natürlich würde die Gruppe SLIME gerne auch mal darüber singen, wie schön das Leben in einer freien und solidarischen Gesellschaft ist, wo sich alle immer nur lieb haben. Allein: Die Verhältnisse geben das nicht her. Und so gibt es auch auf „Hier und Jetzt“ keine schönen Liebes-, Sauf-, und Fußballlieder, sondern es geht um neue und alte Nazis, Biedermänner und Brandstifter, Entsolidarisierung in neoliberalen Zeiten und um Gentrifizierung. Es ist also alles wie immer – und doch ganz anders. 

Als Gäste mit dabei:  Rappern Swiss und Pablo Charlemoine von Irie Révoltés integrieren sie für das wütende „Patrioten“ HipHop und gemeinsam mit Enrico von der italienischen Punkband Los Fastidios und Paul von den schottischen Wakes gelingt ihnen mit „Let‘s Get United“ eine kraftvolle Solidarisierungshymne gegen Ignoranz und neoliberale Individualisierung.

Der heutige Verleger und, unter dem Namen „Lobster“, frühere Gitarrist der Berliner Punkband Beton Combo, Frank Nowatzki, ist ebenso dabei wie Rodrigo Gonzales von den Ärzten, der den „Kein-Nazi- aber-Kracher“ „Banalität des Bösen“ veredelt. Außerdem sind die Bläser der Gruppe Seeed und der Kinderchor Kids On Stage zu hören, gemischt hat das Album Oliver Zülch (Die Ärzte, Sportfreunde Stiller, Die Toten Hosen u.a.). Gemeinsam ist all diesen Gästen, dass sie der SLIME-Musik zusätzliche Farben verleihen, ohne sie zu dominieren.

 
SLIME „Hier und Jetzt“ TOUR 2017

29.09.17 Weinheim – Cafe Central
30.09.17 (CH) Olten – Schützi
06.10.17 Lübeck – Treibsand
07.10.17 Husum – Speicher (ausverkauft – Zusatzkonzert am 8.10.17)
08.10.17 Husum – Speicher (Zusatzkonzert)
13.10.17 Köln – Gebäude 9
14.10.17 Düsseldorf – Haus der Jugend
20.10.17 Nürnberg – Hirsch
21.10.17 Kaiserslautern – Kammgarn
27.10.17 Tannheim – Club Schwarzer Adler
28.10.17 (A) Wien – Arena
10.11.17 Hannover – Faust
11.11.17 Göttingen – Musa
17.11.17 Essen – Turock
18.11.17 Wiesbaden – Schlachthof (mit Dritte Wahl)
24.11.17 Stuttgart – Hallschlag
01.12.17 Aachen – Musikbunker
03.12.17 Koblenz – Circus Maximus
09.12.17 Berlin – Astra
15.12.17 Magdeburg – Factory
16.12.17 Dresden – Schlachthof (mit Dritte Wahl)
22.12.17 Hamburg – Große Freiheit
Weitere Beiträge
WeLive-Musikfestival: für den alternativen Medienpreis nominiert