The Pilgrim – …From The Earth To The Sky And Back

Eine sehr entspannte und entspannende musikalische Reise

Artist: The Pilgrim

Herkunft: Rom, Italien

Album: ​…From The Earth To The Sky And Back

Spiellänge: 50:31 Minuten

Genre: Rock, Folk Rock, Southern Rock

Release: 02.10.2020

Label: Heavy Psych Sounds Records

Link: www.facebook.com/THEPILGRIMACOUSTIC

Bandmitglieder:

Gesang, Akustische und Elektrische Gitarren, Banjo, Bassgitarre, Keyboards, Piano, Tamburin, Maracas – Gabriele Fiori

Studiomusiker:
Schlagzeug und Percussion – Filippo Ragazzoni
Pedal Steel (bei Obsessed By The West Part IV und Riding The Horse) – Ryan Lee

Tracklist:

  1. Mexico ’84
  2. Sitting Down On The Porch
  3. Obsessed By The West Part I, II, III, IV
  4. Lion
  5. Fool Around
  6. Riding The Horse
  7. Cuba
  8. Secrets In The Kingdom
  9. I’m Just Scared
  10. Solitude
  11. At Your Door
  12. Sounds In The Night
  13. Space And Time
  14. Waiting For The Sun

Wer einen dermaßen langen Albumtitel wie The Pilgrim verwendet, der fällt dann in unserem Reviewpool früher oder später auch mal mir auf. Von den Italienern habe ich vorher noch nie gehört. Bei The Pilgrim handelt es sich um das Soloprojekt von Gabriele Fori, der schon als Frontmann bei den beiden römischen Bands Black Rainbows und Killer Boogie aktiv ist. Die sind eher im Heavy Rock bzw. im Garage Fuzz unterwegs, und Gabriele wollte musikalisch neue Pfade betreten. Das Album From The Earth To The Sky And Back, das am 02.10.2020 über Heavy Psych Sound Records veröffentlicht wurde, ist das zweite von The Pilgrim. Im Jahr 2019 erschien das Debütalbum Walking Into The Forest. Nachdem dieses ausverkauft war, wurden die Pressmaschinen noch einmal angeschmissen. Jetzt kann man wieder beide Alben auch in diversen Vinyl-Editionen beziehen, da kommen die sehr coolen, leicht psychedelischen und wunderbar detailgetreu von Maarten Donders gezeichneten Cover noch einmal so gut zur Geltung. An beiden Covern kann ich mich tatsächlich nicht sattsehen, und selten habe ich es erlebt, dass Cover so gut zur Musik passen wie hier. Während der „Hippietyp“ auf dem Cover des Debütalbums also auf seinem Weg in den Wald ist, sitzt er auf From The Earth To The Sky And Back sehr entspannt am Lagerfeuer in der Wüste und raucht sein Pfeifchen. Genau so entspannt kann man auch den 14 Songs lauschen.

Musikalisch lehnt sich Gabriele laut Pressetext unter anderem an Bands wie Crosby Stills Nash And Young und The Eagles an. Und so, wie das Cover perfekt die Stimmung des Albums visualisiert, kann man diese Bands tatsächlich gut heranziehen, um die Musik von The Pilgrim zu beschreiben. Die musikalischen Referenzen liegen also sehr weit zurück in der Vergangenheit, als eben diese Bands ihre Gefühle in Songs gossen, die teilweise mittlerweile als Klassiker gelten. Und manchmal möchte man ja einfach noch einmal zurück in eben diese Zeit reisen, in der die Fernseher nur Schwarz-Weiß-Bilder zeigten, man zum Telefonieren noch einen öffentlichen Fernsprecher suchen musste und ein eigenes Auto fast schon Luxus war. Dafür liefern The Pilgrim den richtigen Soundtrack.

Nicht repräsentativ für das Album, weil eher in Richtung Country gehend, ist Sitting Down On The Porch aber doch mein absoluter Favorit:

The Pilgrim – …From The Earth To The Sky And Back
Fazit
Auf Dauer ist die Musik von The Pilgrim eher nicht meins, was aber definitiv nicht gegen die Songs an sich sprechen soll. Nach diesen ungefähr 50 Minuten war ich auf jeden Fall tiefentspannt. 😀 Wer gern auf der Retro-Schiene fährt und die musikalische Ausrichtung Folk Rock oder auch Southern Rock mag, sollte Gabriele mal ein Ohr leihen.

Anspieltipps: Sitting Down On The Porch, Riding The Horse und Sounds In The Night
Heike L.
7
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
7
Punkte
Weitere Beiträge
Kärbholz – Kontra.