Zyphoyd – Three Days Of War

Der dreitägige Krieg des Duos wartet auf euch

Artist: Zyphoyd

Herkunft: Melbourne, Victoria, Australien

Album: Three Days of War

Spiellänge: 23:03 Minuten

Genre: Progressive Thrash Metal

Release: 16.03.2016

Label: Eigenproduktion

Link: https://zyphoyd1.bandcamp.com/

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – Kieran Larkey
Gesang, Schlagzeug, Gitarre – Glen Sambrook

Tracklist:

1. Three Days Of War
2. Relentless Tyranny
3. The Five Elements
4. Reborn
5. Chaos Reigns

Progressive Thrash Metal zeichnet sich durch sehr komplexe Songstrukturen aus. Oftmals werden vielfältige Themen kunstvoll miteinander verbunden. Weitere Stilmittel sind häufige Breaks, Tempowechsel, komplexe Perkussion, Growls und Rhythmik. Das beweist auf grandiose Weise das australische Duo von Zyphoyd. Der Leadsänger Kieran Larkley und sein Bandkollege Glen Sambrook legen auf beeindruckende Weise vor, wie es gehen kann, auch ohne Labelvertrag eine EP auf den Tisch zu hauen.

Mit dem Einstiegslied Three Days Of War zeigen sie euch sofort, in welche Richtung es geht. Sie steuern euch auch beim zweiten Lied Relentless Tyranny prägnante und doch leicht provozierende Vocals entgegen. Lasst euch mit den Folgeliedern The Five Elements, das euch direkt ins andere Universum bläst, Reborn, was für meinen Geschmack einen wirklich beachtlichen Gitarrensolo-Anfang hat und Chaos Reigns, das euch bis zum gnadenlosen Ende durch den Krieg durchzieht, mitreißen.

Mit tiefen Growls geben sie euch den Grund dafür, durch ihren dreitägigen Krieg zu wollen! Wer also unbekanntere Gruppen sucht und nicht zwingend auf das Genre schaut, sollte sich Zyphoyd auf jeden Fall mal ansehen und vor allem mal reinhören!

Zyphoyd – Three Days Of War
Fazit
Wer auf Neuentdeckungen, die dem Progressive Thrash Metal entspringen, steht, sollte das Duo definitiv kennenlernen. Ihre EP, die wir hier vorstellen dürfen, lässt keine Wünsche offen.

Anspieltipps: Three Days Of War, Reborn, Chaos Reign
Jennifer K.
8.5
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
Pro
Contra
8.5
Punkte
Weitere Beiträge
Visceral Disgorge – Slithering Eviscreation