Grobschnitt – Illegal, Razzia und Volle Molle (Vinyl Re-Release)

“Black And White – die Vinyl Re-Release Serie von Grobschnitt wurde bereits im März um ein Kapitel erweitert!“

Artist: Grobschnitt

Herkunft: Hagen, Deutschland

Genre: Progressive Rock, Rock

Release: 16.03.2018

Label: Brain, Universal Music

Link: http://www.grobschnitt.rocks/index.php/de/

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre, Saxophon  – Stefan Danielak (Willi Wildschwein)
Gitarre – Gerd Kühn-Scholz (Lupo)
Schlagzeug – Joachim Ehrig (Eroc)

Alben:

  1. Illegal
  2. Razzia
  3. Volle Molle

Nach der Wiederveröffentlichungsserie der ersten sieben Grobschnitt Vinyl-Alben (Black & White) folgte Mitte März der nächste Streich mit dem Trio Volle Molle aus dem Jahre 1980 sowie den beiden Nachfolgern Illegal (1981) und Razzia (1982). Vielen langjährigen Fans wird damit der Wunschtraum erfüllt, alle 14 Grobschnitt Werke noch einmal in chronologischer Reihenfolge auf Vinyl erleben zu dürfen.

Die Neuauflagen sind nicht nur ein Erlebnis für die Ohren, sondern auch für die Augen. Jedes einzelne Album erscheint im Gatefold-Format zum Aufklappen, wobei das originale Artwork mit weiteren Fotos ergänzt wurde. Alle Alben sind zusätzlich mit jeweils zwei vierseitigen Inlays im Format 30×30 mit begleitenden Textbeiträgen von Eroc und Lupo, vielen Livefotos sowie den Songtexten ausgestattet.

Volle Molle bildet den Anfang als Livealbum und beinhaltet unter anderem den Song Wuppertal Punk, Solar Music Powerplay Köln PT1. (Live) oder Merry Go Round vom gleichnamigen Langeisen, welches wenige Monate vorher erschien. Dass die Gruppe heute nach über dreißig Jahren noch präsent ist, zeigen die jungen Charterfolge mit 79:10 und dem grandiosen Solar Movie – Rockpalast & Berlin 1978. Wer einmal mit der Black & White Serie begonnen hat, muss diese zwingend vervollständigen. Dazu gehören ebenfalls Illegal und Razzia. Ersterer überzeugt bereits im Artwork, das megaschlicht gestaltet eine coole Option gewählt hat und auf der Rückseite die Rückansicht des Covers zeigt. Remastered wurde die Platte letztes Jahr und hat wie alle anderen Scheiben eine Download-Card dabei, um das Material unkompliziert digital anhören zu können. Die zeitlosen Atmosphären der Hagener machen Illegal zu einem illegalen Intermezzo, welches jedem Progressive Rocker ein Gedicht ist. Angefangen hat damals wie heute alles mit The Sniffer, gefolgt von Space Rider. Ebenfalls ganz groß im Geschäft neben dem Titeltrack Joker und Simple Dimple. Ob die Redewendung Schweine Im Weltall vor oder nach dem Track von Grobschnitt auf dem Silberling Razzia entstand, lässt sich nicht mehr erschließen. Eine Komposition jedoch genauso zu nennen, zeugt von einem Selbstverständnis mit der Tatsache, keinem einen Gefallen tun zu müssen. Wir Wollen Sterben dürfte Anfang der Achtziger noch für genug Gesprächsstoff gesorgt haben, der mit Wir Wollen Leben sein Pendant gefunden hat. Wie gewohnt brauchen Grobschnitt kein hightech Artwork, sondern setzen auf ein monotones Bild, das der eigentlichen Musik genug Platz einräumt. Trotzdem zeigt man die Vinyl Versionen nur zu gerne, denn irgendwie hat das Design was. Wann die Serie der 14 Alben beendet wird, wissen wir zurzeit noch nicht. Ihr werdet es aber zeitnah erfahren.

Fazit: Stammleser dürften mein Faible für Vinyl kennen und bereits gemerkt haben, dass Grobschnitt es nachträglich geschafft haben einen jungen Rock- und Metalfanatiker zu begeistern. Das ändert sich mit Platte acht bis zehn natürlich nicht und könnte euch genauso gehen - hört einfach noch mal bei den neu aufgelegten Schallplatten rein. Lasst euch in die Zeit eurer Eltern oder Großeltern zurückteleportieren und genießt die ungezwungene Handschrift, die viel Platz zum Seelebaumeln lässt. Wer, wie meine Person, jahrzehntelang gar nicht wusste was Grobschnitt bitte sein soll, sollte, wenn der Progressive Rock eure Heimat ist, zwingend den weißen Fleck der musikalischen Landkarte entfernen.

Anspieltipps: Solar Music Powerplay Köln PT1 und Joker
Rene W.
8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8
Weitere Beiträge
Die Krupps – Songs From The Dark Side Of Heaven