Marshall – MID A.N.C.* (Noice Cancelling Kopfhörer)

Hersteller: Marshall Headphones

Typ: Stereo-Bluetooth-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung (Active NoiseCanselling)

Modell: MID A.N.C.*

Akkuleistung: ca. 20 Stunden

Bluetooth Reichweite: ca. 10 Meter

Gewicht: 208 g

Preis: laut UVP 269,00 €

Link: https://www.marshallheadphones.com/mh_de_en/mid-anc

Technische Details:

Kommunikationssystem: Bluetooth 5.0 aptX
Frequenzausgang: 20 bis 20.000 Hz
Lieferumfang: Mid A.N.C. Kopfhörer, Reisecase, Micro USB-Kabel, abnehmbares 3.5mm Klinke-Kabel mit Mikrofon und Fernbedienung, Bedienungsanleitung

Da ich durchaus mit der Marke Marshall mehr verbinde, als legendäre Gitarrenverstärker und Pre-Amps und durch das vor Kurzem geschriebene Review zum Bluetooth Speaker Modell Killburn II der Marke (Review: hier), ist mir bewusst, dass das Produktportfolio neben den Lautsprechern auch noch Kühlschränke (der Marshall Fridge), ein Smartphone (das Marshall London) und auch Kopfhörer mit dem tollen Namen Marshall beinhaltet. Letztere habe ich bereits seit einigen Jahren bei mir zu Hause testen können, so nenne ich bereits einen Marshall Major I mein Eigen. Heute geht es aber nicht um die Einsteigerserie namens Major, sondern um das aktuelle Flackschiff – der On-Ear-Kopfhörer MID A.N.C.*. Natürlich muss dazu erwähnt werden, dass Marshall die Kopfhörer nicht selbst produziert. Hierzu wurde die Lizenz an das schwedische Unternehmen Zound Industries weitergegeben, die seit 2008 eine starke Kompetenz im Bereich der Audiogeräte präsentieren.

Hinter dem etwas sperrigen Namen versteckt sich (man beachte das Sternchen) das Modell MID mit aktiver Geräuschunterdrückung. Für alle, die nicht wissen, was das ist, hier in ganz einfach erklärt. Der Kopfhörer hat im Gehäuse ein oder mehre Mikrofone integriert, die eintreffende Geräusche aufnehmen und durch ein negatives Gegengeräusch so reduzieren, dass der Träger des Kopfhörers so gut wie keine Außengeräusche mehr wahrnehmen kann. Soviel zur theoretischen Technik – wie gut das funktioniert, folgt sogleich.

Im Vergleich mit meinem Headset (Plantronics 8200 UC), welches ich tagtäglich bei der Arbeit nutze, funktioniert gerade die Funktion, die das Gerät besonders macht, ein wenig schlechter, wenn auch nicht unbrauchbar (preislich ist das Plantronics-Headset aber auch fast doppelt so teuer wie das vorliegende Gegenstück der Marke Marshall). Der größte Unterschied ist auch, dass man bei den MID A.N.C.* auf On-Ear-Kopfhörer setzt (also auf Kopfhörer, die auf dem Ohr liegen, diese jedoch nicht überdecken), was für eine eher mittelmäßige passive Geräuschunterdrückung sorgt. Auch wenn angegeben ist, dass der Frequenzausgang eine Dynamik von 20 Hz bis 20.000 Hz aufweist, so ist der Klang doch eher in den Mitten etwas dominanter. Das sorgt zwar für einen guten Klang bei Telefonaten und Sprachbeiträgen, jedoch gerade bei Metal- und Rock-Musik, welche viel auf Bässe setzt, ist diese Auslegung eher mittelmäßig. Ich persönlich finde gerade die schlichte Optik der Marshall-Produkte toll und genau so hat man es auch bei den MID A.N.C.* gehalten. Mehr als nur einen Kopfhörer in schwarz bekommt man auch nicht. Einzig der Multifunktionsknopf, der Knopf für die Aktivierung der Geräuschunterdrückung und das bekannte goldene Logo der Marke sind die Dinge, die am Flaggschiff der Serie ins Auge fallen. Im Vergleich zum Major I setzt man eher auf runde Ohrmuscheln und eine etwas robustere Optik.

Das Koppeln funktionierte mit einem Apple iPhone, wie auch mit meinem Laptop (sowohl MacOS als auch Microsoft Windows 10) absolut unproblematisch. Die Verwendung des Multifunktionsknopfes benötigte zwar ein bisschen Übung, doch wenn man alle Funktionen verstanden hat, erweist sich dieser als sehr praktisch. Telefonieren, wie auch das Hören von Musik funktionieren ohne große Probleme und die Sprachqualität ist gut bis sehr gut. Highlight ist für mich ganz klar auch die Möglichkeit, dass man mit einem Klinkekabel einen weiteren Kopfhörer anschließen und so die Musik mit Freunden teilen kann. Zusätzlich lässt sich der Kopfhörer auch analog, über das beigelegte Klinkekabel anschließen. Das ebenfalls im Lieferumfang enthaltene Reisecase in Lederoptik (ausgekleidet mit rotem Samt) runden das Paket ab.

Fazit: Wer sich jetzt fragt, wofür man so einen Kopfhörer benötigt, der wird mit Sicherheit die Arbeit in einem Großraumbüro nicht kennen. Im Vergleich mit dem genannten Headset neigt man mit dem Marshall MID A.N.C.* nicht dazu, beim Telefonieren zu laut zu schreien (denn man hört sich selbst sogar mit eingeschalteter Geräuschunterdrückung noch). Zusätzlich ist die Dominanz der Mitten klar eine Geschmacksache und auch abhängig davon, welche Genres man persönlich bevorzugt. Ich finde, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut perfekt ist, so findet man das Headset bereits ab ca. 190,00 € bei einschlägigen Onlinehändlern. Also empfehle ich das Marshall MID A.N.C.* allen, die auch unterwegs mal für sich sein wollen und trotzdem mitbekommen wollen, wenn in der Bahn eine Durchsage gemacht wird oder dem Mitarbeiter in einem Großraumbüro, der nicht mithören will, wenn der Tischnachbar mal wieder mit einer netten Dame am Telefon flirtet.
Kai R.9
Leser Bewertung0 Bewertungen0
9

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
La Zona – Do Not Cross (Staffel 1)