Moritz Hellfritzsch: plant Dokumentarfilm über die Metal-Szene im Rheinland

Nach Punk In Bonn und dem Spielfilm Thief – Someday You Will Pay, beabsichtigt Moritz Hellfritzsch nun, einen Dokumentarfilm über die Metal-Szene im Rheinland zu drehen – In Die Fresse R(h)ein – Metal Im Rheinland.

Geplant ist ein ca. neunzigminütiger Dokumentarfilm, der sich dem Entstehen und der Entwicklung der rheinländischen Metal-Szene (in Aachen, Bonn, Düsseldorf, Duisburg, Köln, Krefeld, Leverkusen, Mönchengladbach, Remscheid, Solingen und Wuppertal) widmet – von den Anfängen in den späten Siebzigern bis in die Gegenwart. Der Fokus soll dabei auf den (Sub-) Genres Heavy, Thrash, Death und Black Metal liegen. Zu Wort kommen sollen in In Die Fresse R(h)ein (IDFR) zahlreiche Szene-Angehörige, darunter primär Musiker aus relevanten Bands, aber auch Veranstalter, Betreiber von Labels, Clubs und Läden, Magazin- und Fanzine-Redakteure und andere Szene-Originale sollen Gehör finden.

Der Film richtet sich an alle Metalheads – nicht bloß aus dem Rheinland! Jeder metalbegeisterte und szenebewanderte Zuschauer soll sich in der erzählten Geschichte wiederfinden. Dabei soll IDFR sowohl unterhalten als auch eine kleine Zeitreise durch die (west-) deutsche Metal-Szene darstellen. Erklären will diese Doku »Metal« allerdings nicht – sie richtet sich nach innen, an die Szene, nicht an Otto-Normal-Bürger oder das Feuilleton irgendwelcher Tageszeitungen. Es geht nicht darum, Metal für andere fassbarer, verständlicher oder zugänglicher zu machen. In IDFR wird es keinen Erklärbär geben!

Inhaltlich soll der Film keine Aneinanderreihung von Bandporträts werden, sondern eine Geschichte erzählen, in der »die Szene« der Protagonist ist. Geplante Themenbereiche sind u.a.: Das Entstehen einer dezidierten Metal-Szene, Thrash metal rules the eighties, Die 90er: Death und Black Metal im Aufwind, Mainstream vs. Underground, NWOTHM – Heavy Metal is back!, Zum Status Quo der Black-Metal-Szene – Und: Was sind eigentlich Hipster-Black-Metaller? und Veränderung der Musik-Kultur.

Der Regisseur:
Ich bin Moritz Hellfritzsch, Filmemacher und Autor aus Bonn, und habe u.a. einige Musikvideos (Jack Slater, Neck Cemetery), die Doku Punk In Bonn – Der Film Vol. I (2012) und den Horrorfilm Thief –Someday You Will Pay (2017) gedreht. Als freier Autor bin ich u.a. für die Schnüss – das Bonner Stadtmagazin tätig. Seit rund fünfundzwanzig Jahren gilt meine musikalische Leidenschaft Punk und Metal – nachdem ich bereits die Bonner Punkszene porträtieren durfte, möchte ich mich nun der Metal-Szene des Rheinlands annehmen. Unterstützt werde ich dabei von Metal-Maniac, Lokalpolitiker und Hornado Bassist Moritz van den Bergh!

Weitere Infos zu In Die Fresse R(h)ein findest Du hier: www.facebook.com/indiefresserhein

Weitere Beiträge
Puscifer: Video zu „Fake Affront“