Oliver Döring – Die Zeitmaschine Teil 1+2 (nach H.G. Wells)

                                                                    “Zeitlos spannend!“

Hörbuchtitel: Die Zeitmaschine

Sprache: Deutsch

Genre: Science-Fiction, Drama

Spiellänge: jeweils ca. 59 Minuten

Release: 29.09.2017

Autor: H.G. Wells

Link:  http://gluecksstern-pr.de/zeitmaschine-1-2.htm

Verlag: Folgenreich (Universal Music)

Produzent: Oliver Döring
Produktion: IMAGA – Alex Stelkens & Oliver Döring
Produktionsleitung und Regieassistenz: Ila Panke
Tontechnik: Thomas Nokielski
Buch, Schnitt und Regie: Oliver Döring

Format: Audio CD

ISBN/EAN: Teil 1: 0602557140538, Teil 2: 0602557140545

Sprecher:

Jack – Hans-Georg Panczak
Cabbs – Bernd Rumpf
Peter – Udo Schenk
Mr. Blank – Oliver Stritzel
Mr. Chose – Reinhard Kuhnert
Mrs. Watchett – Susanna Bonaséwicz
WeenaLuise Wietzorek

Als ich gefragt wurde, ob ich ein Hörspiel rezensieren möchte, war ich erst mal dezent zurückhaltend. Ich lese gerne und viel, daher war mir von je her der Gedanke an ein Hörspiel fremd. Ich lass lieber meiner eigenen Fantasie freien Lauf. Und als mir dann noch der Titel genannt wurde, dachte ich nur so bei mir, ok, kennst du von dem Film aus dem Jahr 1960. So alt bin ich zwar noch nicht, aber den Film mit Rod Taylor in der Hauptrolle habe ich früher echt oft gesehen. Nun gut, ich bin ja immer offen für alles, also los.

H.G. Wells hat mit seinem Roman 1895 die erste literarische Beschreibung einer Zeitreise in die Zukunft verfasst. Die erste Verfilmung beginnt im Jahr 1899. Das ist bei dem Hörbuch ein bisschen anders. Oliver Döring versetzt die Handlung in die späten 70er-Jahre des 20. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt der dystopischen Handlung steht ein junger Forscher und Erfinder, der mit einer selbst gebauten Zeitmaschine die Gegenwart hinter sich lässt und weit in die Zukunft der Menschheit reist. Im Jahr 802.701 angekommen, findet er schließlich eine Erde vor, auf der fast alles menschliche Leben erloschen ist – bis er auf das Volk der freundlich-naiven Eloi trifft, die scheinbar in paradiesischen Zuständen leben. Doch dann entdeckt er, dass die Eloi von den nachtaktiven, monsterartigen Morlocks, die im Untergrund leben, beherrscht und quasi als Schlachtvieh gehalten werden. Zudem muss er entsetzt feststellen, dass seine Zeitmaschine heimlich von den Morlocks gestohlen wurde und er in dieser vollkommen fremden Welt gestrandet ist…

Wow, obwohl ich die Geschichte kenne, war es echt spannend, dem Hörbuch zu lauschen. Die über 20 Sprecher machen einen extrem guten Job, ich hatte die Handlung die ganze Zeit vor Augen. Die Musik und die Effekte sorgen für einen fast nicht nachlassenden Spannungsbogen. Oliver Döring versteht es wunderbar, Werktreue und Modernisierung zu vereinen und somit den Geist von H.G. Wells zu erhalten. Hans-Georg Panczak als Erfinder Jack hört sich unglaublich authentisch an. Er leiht seine Stimme unter anderem Mark Hamill, Richard Thomas, „Harry Shearer“.

Der erste Teil beschreibt die Vorbereitungen und den Anfang der Zeitreise und wie es zu allem kam. In dieser Interpretation ist Jack Prof an einer Uni und wird verdächtigt, Fördermittel veruntreut zu haben. Besonders originell fand ich die Idee, ihm einen Kassettenrekorder mit auf die Zeitreise zu schicken, auf dem Jack seine Erlebnisse beschreibt und somit uns Zuhörer an seinen Gedanken teilhaben lässt.
Im zweiten Teil geht es dann um die Annäherung an die Elois und die Auseinandersetzungen mit den Morlocks.

Fazit: Auf dem Cover steht: „Der Klassiker der Science-Fiction-Literatur. Neu und modern erzählt – und doch ganz dicht am Original.“ Dem bleibt eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Ein Hörerlebnis der Extraklasse mit vielfältigen Effekten. Da Herr Döring weitere Produktionen plant, war das wohl bestimmt nicht mein letztes Hörbuch. Absolute Kaufempfehlung.
Maren J.9
Leser Bewertung0 Bewertungen0
9

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Crystal Ball – 2020