Red Eleven – Tomorrow’s Path (Single)

“Was soll das sein?“

Artist: Red Eleven

Herkunft: Jyväskylä, Finnland

Single: Tomorrow’s Path

Spiellänge: 8:14 Minuten

Genre: Pop, Rock

Release: 20.06.2014

Label: Lifeforce Records

Link: https://www.facebook.com/redelevenband

Produktion: SN-Audio Productions, Jyväskylä von Sami Niittykoski

Bandmitglieder:

Gesang – Tony Kaikkonen
Gitarre und Backgroundgesang – Teemu Liekkala
Gitarre – J-V Hintikka
Bassgitarre – Petteri Vaalimaa
Schlagzeug – Pasi Pasanen

Tracklist:

  1. Tomorrow’s Path
  2. Unleash The Beast (Bonus Track)

Red Eleven - Tomorrows Path

 

Im Jahr 2009 beginnt die Geschichte von Red Eleven. Tony Kaikkonen und Teemu Liekkala hatten einige Demo-Songs aufgenommen, die Tony zweien seiner Freunde, nämlich Pasi Pasanen und Petterie Vaalimaa, im Jahr 2011 vorspielte. Die beiden waren so angetan, dass sie vorschlugen, eine Band zu gründen. Nachdem auch der zweite Gitarrist gefunden war, ging die Band in den Jahren 2012 und 2013 in Finnland auf Clubtour und veröffentlichte im April 2013 ihr Debütalbum Idiot Factory. Im November ging die Band dann ins Studio, um das zweite Album aufzunehmen, und nachdem im März 2014 ein Plattenvertrag mit Lifeforce Records unterzeichnet werden konnte, erschien am 20.06.2014 zunächst die erste Single Tomorrow’s Path. Im Herbst 2014 soll das zweite Album veröffentlicht werden.

Mit der Erwartung, zwei Rock- bzw. Alternative-Songs zu hören, lässt mich der Song Tomorrow’s Path auch nach mehrmaligem Hören recht zwiegespalten zurück. Ziemlich hohes Tempo, sehr viel Keyboard und sehr poppig. Da helfen auch die Gitarren und die im hinteren Teil mal erklingenden Shouts nichts.

Das zweite Lied Unleash The Beast könnte man mit viel Wohlwollen in die Alternative-Schublade stecken, hier sind die Saiteninstrumente sehr präsent und geben dem Song eine gewisse Härte.

Fazit: Auf der Facebook-Seite der Band stehen als Genres Rock, Alternative und Metal. Das habe ich jetzt bei diesen beiden Liedern nicht wirklich gehört. Zum ersten Lied habe ich mir nur eine Notiz gemacht, und zwar "Dance-Pop". Mit sehr viel gutem Willen könnte man vielleicht eine leichte Ähnlichkeit mit Open Air Stereo zugestehen, die noch ein wenig in Richtung Rock gehen. Ich kenne das Debütalbum von Red Eleven nicht, aber auf das kommende Album bin ich doch sehr gespannt. Mir haben beide Lieder zwar gefallen, aber vor dem Kauf empfehle ich doch, sich zumindest Tomorrow's Path im Internet anzuhören.
6.5
6.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: