Angeekelt – Auf Die Fresse Rock’n’Roll

Das Duo Debus / Sommer haut da mit dem Debüt ganz schön auf die Fresse

 

 

Artist: Angeekelt

Herkunft: Deutschland

Album: Auf Die Fresse Rock’n’Roll

Genre: Deutsch Rock, Punk

Spiellänge: 56:08 Minuten

Release: 11.11.2021

Label: Holyhead Records

Link: https://www.facebook.com/Angeekelt

Bandmitglieder:

Bernd „Börnie“ Sommer
Marc „Venom“ Debus

Tracklist:

  1. Lebenselexier
  2. Ein Guter Freund
  3. Und Ich Habe Kein Geld
  4. Sensemann
  5. Live To Ride
  6. Du Geiles Stück
  7. 20 Bier
  8. Sags Laut
  9. Lebensgefühl 89
  10. Du Egoist
  11. Route 666
  12. Sei Still
  13. Lass Mer Doch Die Ruh
  14. Ich Brauche Niemand
  15. Ganz Sicher Nicht

Da ist sie endlich, die Auf Die Fresse Rock’n’Roll CD, die die Jungs Bernd „Börnie“ Sommer und Marc „Venom“ Debus bereits angekündigt und mir angedroht hatten. Ich fische das Ding Angeekelt aus dem Postkasten und lege die CD Angeekelt in den CD-Player.

Bevor es jetzt zu Missverständnissen kommt: Die Band der beiden Protagonisten nennt sich Angeekelt. Angeekelt von dem, was die beiden da zustande gebracht haben, bin ich nicht. Nein, ganz im Gegenteil, ich bin erstaunt, was sie da für ein Ding rausgehauen haben.

Angeekelt wurden im Herbst 2021 von Bernd „Börnie“ Sommer und Marc „Venom“ Debus gegründet. Das Material ist ausschließlich analog aufgenommen und verzichtet auf digitale Nachbearbeitungen oder Korrekturen, also in der Herangehensweise Old School. Den letzten Schliff hat Uwe Lulis von den Black-Solaris-Studios der Scheibe verpasst.

Auf Die Fresse Rock’n’Roll von Angeekelt ist echt ein starkes Stück Deutsch Rock mit einer gehörigen Portion Punkattitüde. Der Albumtitel ist eigentlich selbst bezeichnend.

Bereits die vorangegangene Auskopplung, der Song Lebenselexier, der auf dem Album auch der erste Song ist, war bereits ein scharfer Appetizer und hat noch mehr Lust auf das (Bier), was noch kommt, gemacht. Das in dem Song besungene Licher Bier ist nach Aussage mit jedem guten Bier austauschbar. Die Betonung liegt auf Guten!!! Guten Deutschrock bringen die beiden Jungs dann auch hier auf die CD. Mit viel Bier stoßen die beiden Musiker dann wohl auch an und begießen sich selbst im Song Ein Guter Freund!

Es folgt mit Und Ich Habe Kein Geld ein Cover (Original Slim Dusty) mit einem Gus Backus Text in Motörhead Tempo/Manier gespielt. Kann man machen, muss nicht. Beinahe hätte ich mit anderen Gus Backus Titeln geantwortet: Da Sprach Der Alte Häuptling Der Indianer, Auf Wiederseh’n, (jetzt gibt’s für euch) No Bier, No Wein, No Schnaps und tanzt eure Sauerkraut-Polka doch selbst!!!

Dafür gibt es dann auch für die beiden Rocker vom Sensemann einen über die Rübe. Sie finden dann aber wieder schnell in die Spur zurück. Sie huldigen in Live To Ride und Du Geiles Stück ihrem zweiten Hobby neben dem Bier, ihren Motorrädern. Zwei geile Songs, mit denen man natürlich irgendwann auf der Route 666 landen wird.

Zwischendurch heißt es aber nochmals sich mit 20 Bier so richtig schön zutrinken. Ein richtiger Kracher dieser Song und für mich einer der Favs auf dieser an Höhepunkten reichlich gesäten Scheibe!

Die Jungs wirken auf Auf Die Fresse Rock’n’Roll richtig authentisch und sympathisch. Sie sagen es laut, wie in dem Song Sags Laut, zeigen ihr Lebensgefühl 89. Zum Egoisten sagen sie auch mal Du Egoist und Sei Still. Aber auch mal ganz klar: Lass Mer Doch Die Ruh und Ich Brauche Niemand.

Das Album ist langweilig? Ganz Sicher Nicht! Angeekelt zeigen auf Auf Die Fresse Rock’n’Roll, wie Deutschrock funktionieren kann. High Power Energy Rock’n’Roll punkig und rotzig gegen die Wand geschleudert. Und das durchgängig. Ok, das Slim Dusty / Gus Backes Ding verzeihe ich euch! Das Album knallt richtig gut.

Die Scheibe kann übrigens für 12 Euro inklusive Versand direkt per mail bei Schreibstark-Verlag@email.de bestellt werden.

Angeekelt – Auf Die Fresse Rock’n’Roll
Fazit
Angeekelt bin ich von Auf Die Fresse Rock’n’Roll bestimmt nicht! Angeekelt bringen geilen Deutsch Rock mit einer punkigen Attitüde unter die Leute. Mit den High Power Energy Rock’n’Roll Songs kann man richtig geil abfeiern! Und weil das Debüt der Beiden so richtig gut angepisst und assi ist, gibt es ein paar Underground Punkte außer Konkurrenz noch dazu. Macht weiter so Angeekelt!

Anspieltipps: Lebenselexier, Live To Ride und 20 Bier
Juergen S.
8.5
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8.5
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: