Gamma Ray – Sigh No More (Anniversary Edition)

“A Blast From The Past – Part II!“

Artist: Gamma Ray

Herkunft: Hamburg, Deutschland

Album: Sigh No More (Anniversary Edition)

Spiellänge: 128:28 Minuten

Genre: Heavy Metal / Power Metal

Release: Original: 23.09.1991 / Re-Release: 25.09.2015

Label: earMUSIC

Link: http://www.gammaray.org/

Produktion:
Original: Karo Studios, Brackel / Re-Release: Eike Freese, Hammer Studios, Hamburg

Bandmitglieder:

Gesang – Ralf Scheepers
Gesang, Gitarre – Kai Hansen
Gitarre – Dirk Schlächter
Bassgitarre – Uwe Wessel
Schlagzeug – Uli Kusch

Tracklist:

CD1:

  1. Changes
  2. As Time Goes By
  3. (We Won’t) Stop The War
  4. Father And Son
  5. One With The World
  6. Start Running
  7. Countdown
  8. Dream Healer
  9. The Spirit
  10. Sail On (Live)
  11. Changes (Live)

CD2:

  1. One With The World (Live At Wacken 2001)
  2. Dream Healer (Live In Montreal 2006)
  3. Changes (Blast From The Past Version)
  4. Rich And Famous (Blast From The Past Version)
  5. One With The World (Blast From The Past Version)
  6. Dream Healer (Blast From The Past Version)
  7. Heroes (PreProduction)
  8. Dream Healer (PreProduction)
  9. As Time Goes By (PreProduction – Kai On Vocals)
  10. (We Won’t) Stop The War (PreProduction – Kai On Vocals)
  11. Dream Healer (Demo – Kai On Vocals)
  12. Rich And Famous ( Demo – Kai On Vocals)

Sigh No More Anniversary Cover

Nachdem dieses Jahr bereits die The Best Of und Heading For The East, sowie die Jubiläumsausgabe des ersten Albums Heading For Tomorrow heraus kamen, ist nun auch der zweite Silberling der Hamburger Band Gamma Ray dran. Zum 25jährigen erscheint auch Sigh No More in einer aufgewerteten 2CD-Version mit Originalmaterial inkl. B-Seiten, das ein Remastering hinter sich hat, und einer Bonus CD mit massig unveröffentlichten Versionen diverser Songs. Sei es live, Vorproduktion oder Demomaterial mit Kai Hansen am Mikro. Das ganze erscheint dann auch noch pünktlich vor der Best of the Best Party Tour 2015.

Laut eigener Aussage ist das Album Sigh No More ein wenig untergegangen, da ausgerechnet 1991 ein gewisser Kurt Cobain den Durchbruch mit Nirvana landete und alle vom Grunge hellauf begeistert waren. Das ändert aber nichts daran, dass auch auf dieser Scheibe ein paar der größten Hits von Gamma Ray vertreten sind. So werden Dream Healer, One With The World und The Spirit heute noch lauthals bejubelt, wenn diese Lieder live gespielt werden.

Die Refrains sind mitreißend, das Riffing ist – den frühen 90’ern entsprechend – einzigartig und Ralf Scheepers ist halt Ralf Scheepers. Zugegebenermaßen ist Sigh No More älter, als ich es selbst bin, doch das ändert rein gar nichts an dem nicht wegzudiskutierenden Kultstatus, den dieses Album im Kreise des Heavy Metals innehat.

Mein einziger Kritikpunkt an der Jubiläumsversion von Sigh No More ist die Tatsache, dass Dream Healer fünf und Rich And Famous, sowie One With The World jeweils drei mal vertreten sind. Es steht ausser Frage, dass es sich hier um drei ausserordentlich starke Heavy Metal-Klassiker dreht, aber das sind respektive sechs, fünf und fünf Minuten pro Song, sprich eine der gut zwei Stunden Spiellänge nur mit diesen drei Liedern. Da freut sich der Die Hard-Fan sicherlich, aber als Ottonormal Metaler fühle ich mich schon fast an die Grenze der Eintönigkeit gedrängt – FAST!

Fazit: Gamma Ray geben dieses Jahr gut Gummi mit Wiederveröffentlichungen – warum denn auch nicht? 25 Jahre nach der Geburt des Hamburger Heavy Metal Garanten kann man sich sowas erlauben, zumal eine Jubiläumstour ansteht und da sollte jeder Fan auf das Material eingestimmt werden.

Ob man Gamma Ray kennt oder nicht, Sigh No More ist ein Muss für jeden Sammler des 90’er Heavy Metals. Auch das Bonusmaterial ist hochinteressant und gibt Einblicke in die Vergangenheit von einer erstklassigen Heavy Metal Band!

Anspieltipps: Dream Healer, One With The World und The Spirit
7.6
Leserwertung0 Bewertungen
0
7.6
Weitere Beiträge
Leaves‘ Eyes – Black Butterfly (EP)